Fusionsjubiläum 2019

Zweihochzehn - Zehn Jahre erfolgreiche Fusion

Am 3. September 2008 wurde der Grundstein für die erfolgreiche Fusion zwischen dem Bürger­hospital und dem Clementine Kinder­hospital gelegt. Die Verträge wurden an diesem Tag unterzeichnet. Zum 01.01.2009 übertrugen der Bürger­hospital Frankfurt am Main e. V. und die Clementine Kinder­hospital – Dr. Christ‘sche Stiftung ihre traditionsreichen Krankenhausbetriebe auf den neu gegründeten Verein Frankfurter Stiftungskrankenhäuser e. V., der 2014 in die gemeinnützige GmbH umfirmierte.

10 Jahre nach dem Start können wir mit Fug und Recht von einer gelungenen Fusion sprechen. Beide Krankenhäuser haben ihre Identität behalten und sind dennoch zum Wohle der Patienten zusammengewachsen. Die Patienten- ebenso wie die Mitarbeiterzahlen steigen kontinuierlich und gemeinsam wurde in den letzten Jahren viel erreicht. Gemeinsam ist man Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. 2017 eröffnete man Frankfurts erste Hebammenschule und stemmte zeitgleich die Komplett-Evakuierung des Bürger­hospitals aufgrund eines Weltkrieg-Bombenfundes.

Das Zusammenwachsen der Krankenhäuser wird sich künftig auch räumlich fortsetzen. Das Clementine Kinder­hospital wird von seinem aktuellen Standort im Frankfurter Ostend an die Richard-Wagner-Straße im Nordend und somit direkt gegenüber dem Bürger­hospital ziehen.


Auf dieser Seite finden Sie:

Unser Leitbild

Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern haben wir folgendes Leitbild und folgende Qualitätsziele entwickelt, die unserem täglichen Engagement zu Grunde liegen:

Wir sind für unsere Patienten und Angehörigen da. Schon immer.

Wir sind für die Qualität unserer Arbeit verantwortlich. Persönlich.

Wir pflegen einen offenen, ehrlichen und freundlichen Umgang. Mit Jedem.

Wir arbeiten an der Verbesserung unserer Qualität. Ständig.

Wir haben in Heilkunde, Pflege und Versorgung hohe Standards. Überprüfbar.

Unser wichtigstes Ziel ist die Zufriedenheit unserer Patienten und all derer, die Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Qualitätsziele

Unser wichtigstes Ziel ist die Zufriedenheit unserer Patienten und all derer, die Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Unsere Patienten werden in Entscheidungen bezüglich ihrer Behandlung und Pflege einbezogen.   

Uns allen ist es eine Verpflichtung, die gute Atmosphäre zu pflegen und die Tradition des Bürger­hospitals im Sinne unseres Gründers Dr. Johann Christian Senckenberg weiterzuführen.   

Alle, die mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrer Zeit im Bürger­hospital arbeiten, sind unser höchstes Gut. Wir gehen freundlich, offen und ehrlich miteinander um. Probleme lösen wir gemeinsam. Das verpflichtet uns zu einer verantwortungsbewussten, interdisziplinären Zusammenarbeit.   

Durch eine gute soziale und fachliche Qualifikation unserer Beschäftigten sorgen wir dafür, dass das Bürger­hospital in der Öffentlichkeit und in Fachkreisen als eine Einrichtung mit hoher Fachkompetenz angesehen wird.   

Das Bürger­hospital geht in der Heilkunde, Pflege und Versorgung verantwortungsvoll mit der Einhaltung von internationalen Standards und nationalen Qualitätsrichtlinien um. Die nationalen Qualitätsrichtlinien werden am Bürger­hospital weiterentwickelt.    Die Tätigkeiten in der direkten und indirekten Patientenversorgung werden nach den vereinbarten Richtlinien durchgeführt.   

Die Beteiligung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Verbesserungsprozess und das persönliche Verantwortungsbewusstsein für Qualität ist uns ein wichtiges Anliegen. Der Führung und Leitung kommt durch ihre Vorbildfunktion eine besondere Bedeutung zu.   

Wir lassen uns von Ärzten, Kostenträgern und medizinischen sowie pflegerischen Fach­institutionen bei der Weiter­entwicklung unserer Qualität inspirieren.   

Wir setzen unsere personellen und materiellen Ressourcen wirksam ein. Standardisierte und systematisierte Arbeitsabläufe helfen uns dabei.   

Wir pflegen auch die Verbindungsstellen zu allen unseren Partnern, insbesondere zu niedergelassenen Ärzten, ambulanten Pflegediensten, Konsiliarärzten und dem Stadtgesundheitsamt.   

Wir erwarten auch von unseren Lieferanten und Dienstleistern höchste Qualität und unterstützen diese beim Erreichen unserer Qualitätsziele.

Daten und Fakten

Stifter:
Dr. Johann Christian Senckenberg

Eröffnung:
1779

Träger:
Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH

Kliniken und Fachabteilungen:
14

  • Ab­hängig­keits­erkrankungen und Konsiliarpsychiatrie
  • Allgemein- und Visceralchirurgie
  • Anästhesie-Abteilung
  • Augenklinik
  • Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin
  • Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • Endokrine Chirurgie
  • Frauenklinik
  • Kinder­augen­heil­kunde, Schiel­behandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie
  • Neugeborenen-, Kinderchirurgie und -urologie
  • Neonatologie
  • Netz­haut­erkran­kungen  
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Pneumologie, Kardiologie und Beatmungsmedizin


Bettenzahl:
ca. 320

Mitarbeiterzahl:
über 1000

Fallzahlen stationär:
über 20.000

Fallzahlen ambulant:
ca. 45.000


Organisation

Träger des Clementine Kinder­hospitals und des Bürger­hospitals Frankfurt ist die Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. 2009 schlossen sich die beiden traditionsreichen Stiftungskrankenhäuser Frankfurts zusammen, um seitdem erfolgreich Medizin und Pflege für Patienten jeden Alters anzubieten. Auch die Verwaltung der beiden Krankenhäuser wurde zusammengeführt. Organisatorisch ist die Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH wie folgt aufgestellt:

Aufsichtsrat

Dr. med. Kosta Schopow,
Vorsitzender

Dr. Manfred Westpfahl,
stellv. Vorsitzender

 

Dr. Tessen von Heydebreck

Dr. Michael Kummer

Friedrich von Metzler

 

Dr. rer. nat. Cathrin Schleussner

Prof. Thomas Busse,
Beratendes Mitglied des Aufsichtsrates


Krankenhausleitung

Wolfgang Heyl,
Geschäftsführer

Marcus Amberger,
Geschäftsführer

Claudia Herzog,
Prokuristin

 

Prof. Dr. Oliver Schwenn,
Ärztlicher Direktor „Bereich Erwachsene“

PD Dr. Kay Latta,
Ärztlicher Direktor „Bereich Kinder“

Dr. med. Christian Vorländer,
Stellv. Ärztlicher Direktor

 

Oberin Christine Schwarzbeck
Pflegedirektorin "Bereich Erwachsene"

Martina Schlögl
Pflegedirektorin "Bereich Perinatologie"


Verwaltung

Archiv

Dominik Jonas,
Leiter

E-Mail

Beschwerde­management

Marion Weber,
Leiterin

Telefon (0 69) 1500 - 215
Mobil 0151 - 672 362 19
E-Mail

Betriebs­wirtschaft­liches Controlling

Tim David Wolf,
Leiter

E-Mail

Finanz- und Rechnungswesen

Dennis Kehr
Leiter, Prokurist

E-Mail

Timo Mesaric
stellv. Leiter

E-Mail


Hauswirtschaft

Edda Feick,
Leiterin

E-Mail

Hygienemanagement

Dr. Martin Schweitzer,
Arzt für Krankenhaushygiene

Cornelia Ruks,
Hygienefachkraft

E-Mail

Rudolph Weber,
Hygienefachkraft

E-Mail

Krankenhaushygieniker:
IKI – Institut für Krankenhaushygiene und Infektiologie GbR

Hygienebeauftragte Ärzte: 14
Hygienebeauftragte Pflegekräfte: 30

Informations­technik

Boris Deibel,
Leiter

E-Mail

Materialwirtschaft / Wirtschafts- und Versorgungsdienste

Annette Holtmann,
Bereichsleiterin, Prokuristin

E-Mail

Sarah Lauermann,
Leiterin Materialwirtschaft

E-Mail


Medizincontrolling

Achim Ritter,
Leiter

E-Mail  

Medizintechnik

Florian Fauser,
Leiter

E-Mail

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Florian Fauser

E-Mail

Organisationsentwicklung

Claudia Jacobs,
Leiterin, Prokuristin

E-Mail

Susan Winker,
Qualitätsmanagementbeauftragte

E-Mail

Patienten­administration

Holger Jacobi,
Leiter

E-Mail

Saeed Khodabakhsh,
Teamleiter


Personalabteilung

Caspar Vaughan, Leiter

E-Mail

Unternehmenskommunikation

Silvio Wagner,
Leiter

Telefon (0 69) 1500 - 1242
E-Mail

Service- und Info-Center

Rainer Kühne,
Leiter

Telefon (0 69) 1500 - 0
E-Mail

Technische Abteilung

Gerd Buhmann,
Bereichsleiter Technik

E-Mail

Thomas Müller
stellv. Leiter

E-Mail

Walter Wiener,
Leiter Fachbereich Telekommunikation

E-Mail


Betriebsrat

Michael Jakobi
Betriebsratsvorsitzender

Magdalena Koutalas
stellv. Betriebsratsvorsitzende

Telefon (069) 1500 ‒ 426 oder
(069) 1500 ‒ 5160

 

Das Betriebs­verfassungs­gesetz (BetrVG) regelt die Vertretung der Arbeitnehmer durch Betriebsräte.

Der Betriebsrat der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gemeinnützigen GmbH besteht aus 15 Betriebsratsmitgliedern.

 

Das Ziel des Betriebsrates ist es, eine hohe Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter zu erreichen, aber auch durch Mitarbeitermotivation zum wirtschaftlichen Erfolg in der Frankfurter Krankenhauslandschaft beizutragen. Damit soll eine langfristige Sicherung der Arbeitsplätze erreicht weden.

Clementine Kinder­hospital:
Beste medizinische Versorgung für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren

Entdecken Sie unser Schwester­kranken­haus