"Lohn statt Lavendel" Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital starten Digitalkampagne

Die Corona-Pandemie hat den Pflegenotstand vielerorts noch sichtbarer gemacht und verschärft. Laut Bundesagentur für Arbeit haben allein zwischen April und Juli 2020 bundesweit rund 9.000 Pflegekräfte ihren Beruf aufgegeben. Mit einer neuen Kampagne wollen das Bürgerhospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital zeigen, mit welchen eigenen Maßnahmen die beiden Stif­tungs­kran­ken­häuser die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten attraktiv gestalten.

Lavendel als Negativ-Symbol für Mangelnde Wertschätzung

Im Sommer 2020 hatten politische Vertreter der Univer­si­täts­me­dizin Mainz einen Lavendelstrauch als Dank für den Einsatz während der Pandemie überreicht. Daraufhin hat sich Lavendel zu einem Symbol für fehlende Wertschätzung gegenüber dem Kran­ken­haus­per­sonal entwickelt: „Aus diesem Fehltritt hat sich unsere Leitidee abgeleitet“, erläutert Caspar Vaughan, Leiter der Perso­nal­ab­tei­lung, dessen Team die Inhalte der Kampagne zusammen mit der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion und der Frankfurter Agentur ARTUS entwickelt hat. „Mit dem Claim ‚Lohn statt Lavendel‘ wollen wir das Thema Wertschätzung bewusst zuspitzen – und gleichzeitig zeigen, welche Maßnahmen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten als Krankenhaus ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Belegschaft attraktiv zu gestalten“. Neben dem neuen Tarifentgelt für Beschäftigte in der Pflege gehören dazu mehrere neue Zulagen, die eine bessere Bezahlung für die verantwortungsvolle Arbeit des Fachpersonals garantieren. Darüber hinaus greift die Kampagne aber auch weiche Faktoren auf, wie etwa verlässliche Schichtpläne, flexible Teilzeitmodelle und vielseitige Fort- und Weiter­bil­dungs­mög­lich­keiten.

Unterstützung duch Frankfurter Digitalagentur ARTUS

Die Kampagne ist zum 15. April 2021 gestartet. Sie richtet sich an Pflegekräfte sowie Hebammen und wird in Form von Microsites rein digital ausgerollt. Zusätzlich werden die Kampagnenmotive in die Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram verlängert. „Die Kampagne soll möglichst nahbar und auf Augenhöhe an die Zielgruppe herantreten. Der symbolische Aufhänger Lavendel hilft uns natürlich dabei, dass sich genau die angesprochen fühlen, die über die Thematik im Bilde sind“, erläutert Erik Janshon, Projektmanager der ARTUS interactive GmbH, die die Planung und Umsetzung der Kampagne konzipiert hat. Die Agentur ist auf digitale Markenführung spezialisiert. Zu ihren Kunden zählen sowohl inter­national agierende Unternehmen wie Procter & Gamble, als auch regional verankerte Projekte wie der Frankfurter Verein Jazz Montez.  

www.annersder.com

Pressekontakt 

 

 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

27.06.2022 - News (Allgemeines)

Inter­dis­zi­pli­närer Kongress für Endokrine Chirurgie und Thermoablation

Am 25. Juni hat das Bürgerhospital nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder zu einem medizin­ischen Fachkongress in die Deutsche Nationalbibliothek geladen: Unter der wissen­schaft­lichen Leitung von Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, und Prof. Dr. med. Hüdayi Korkusuz, Leiter der Sektion Thermoablation, fanden das 10. Frankfurter Symposium für Endokrine Chirurgie sowie der 2. Internationale Kongress für Thermoablation als gemeinsame Fachveranstaltung statt.

13.06.2022 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Bürgerhospital und Asklepios Klinik Langen kooperieren in fachärztlicher Ausbildung

Das Bürgerhospital und die Asklepios Klinik Langen arbeiten in der fachärztlichen Ausbildung der Anästhesie künftig zusammen. Alle jungen Ärzt:innen, die die Facharztausbildung Anästhesie an einem der beiden Kranken­häuser absolvieren, können ein Jahr ihrer Ausbildung im jeweils anderen Haus verbringen.

23.05.2022 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Stadt­­führungen in Erinnerung an Frankfurts bekannten Arzt und Stifter

Sencken­bergs Todestag jährt sich dieses Jahr zum 250. Mal. In Erinnerung an den Frankfurter Arzt und Stifter bietet die Dr. Sencken­bergische Stiftung in Kooperation mit den Frankfurter Stadtevents ein besonderes Führungsprogramm in Frankfurt an. Das Programm soll Interessierten die Person und das Werk des Frankfurter Arztes und Stifters näherbringen.

Ihre Ansprechpartner in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion

Pressearbeit, PR und interne Kommunikation, Leitung

Silvio Wagner
Telefon (069) 1500 - 1242

E-Mail

Referentin Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion

Meltem Yildiz
Telefon (069) 1500 - 1240

E-Mail


Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen


Unsere nächsten Termine

... am Bürgerhospital Frankfurt und am Clementine Kinder­hospital

+++ Bitte beachten Sie +++

Aktuell finden keine Patien­ten­ver­an­stal­tungen und Infoabende statt.

Als Ersatz für die Eltern-Infoabende finden Sie auf folgender Seite Video-Einblicke in unsere Geburtshilfe.

Videos Geburtshilfe

"Lohn statt Lavendel" Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital starten Digitalkampagne

Die Corona-Pandemie hat den Pflegenotstand vielerorts noch sichtbarer gemacht und verschärft. Laut Bundesagentur für Arbeit haben allein zwischen April und Juli 2020 bundesweit rund 9.000 Pflegekräfte ihren Beruf aufgegeben. Mit einer neuen Kampagne wollen das Bürgerhospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital zeigen, mit welchen eigenen Maßnahmen die beiden Stif­tungs­kran­ken­häuser die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten attraktiv gestalten.

Lavendel als Negativ-Symbol für Mangelnde Wertschätzung

Im Sommer 2020 hatten politische Vertreter der Univer­si­täts­me­dizin Mainz einen Lavendelstrauch als Dank für den Einsatz während der Pandemie überreicht. Daraufhin hat sich Lavendel zu einem Symbol für fehlende Wertschätzung gegenüber dem Kran­ken­haus­per­sonal entwickelt: „Aus diesem Fehltritt hat sich unsere Leitidee abgeleitet“, erläutert Caspar Vaughan, Leiter der Perso­nal­ab­tei­lung, dessen Team die Inhalte der Kampagne zusammen mit der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion und der Frankfurter Agentur ARTUS entwickelt hat. „Mit dem Claim ‚Lohn statt Lavendel‘ wollen wir das Thema Wertschätzung bewusst zuspitzen – und gleichzeitig zeigen, welche Maßnahmen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten als Krankenhaus ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Belegschaft attraktiv zu gestalten“. Neben dem neuen Tarifentgelt für Beschäftigte in der Pflege gehören dazu mehrere neue Zulagen, die eine bessere Bezahlung für die verantwortungsvolle Arbeit des Fachpersonals garantieren. Darüber hinaus greift die Kampagne aber auch weiche Faktoren auf, wie etwa verlässliche Schichtpläne, flexible Teilzeitmodelle und vielseitige Fort- und Weiter­bil­dungs­mög­lich­keiten.

Unterstützung duch Frankfurter Digitalagentur ARTUS

Die Kampagne ist zum 15. April 2021 gestartet. Sie richtet sich an Pflegekräfte sowie Hebammen und wird in Form von Microsites rein digital ausgerollt. Zusätzlich werden die Kampagnenmotive in die Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram verlängert. „Die Kampagne soll möglichst nahbar und auf Augenhöhe an die Zielgruppe herantreten. Der symbolische Aufhänger Lavendel hilft uns natürlich dabei, dass sich genau die angesprochen fühlen, die über die Thematik im Bilde sind“, erläutert Erik Janshon, Projektmanager der ARTUS interactive GmbH, die die Planung und Umsetzung der Kampagne konzipiert hat. Die Agentur ist auf digitale Markenführung spezialisiert. Zu ihren Kunden zählen sowohl inter­national agierende Unternehmen wie Procter & Gamble, als auch regional verankerte Projekte wie der Frankfurter Verein Jazz Montez.  

www.annersder.com

Pressekontakt 

 

 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

27.06.2022 - News (Allgemeines)

Inter­dis­zi­pli­närer Kongress für Endokrine Chirurgie und Thermoablation

Am 25. Juni hat das Bürgerhospital nach pandemiebedingter Unterbrechung wieder zu einem medizin­ischen Fachkongress in die Deutsche Nationalbibliothek geladen: Unter der wissen­schaft­lichen Leitung von Dr. med. Christian Vorländer, Chefarzt der Klinik für Endokrine Chirurgie, und Prof. Dr. med. Hüdayi Korkusuz, Leiter der Sektion Thermoablation, fanden das 10. Frankfurter Symposium für Endokrine Chirurgie sowie der 2. Internationale Kongress für Thermoablation als gemeinsame Fachveranstaltung statt.

13.06.2022 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Bürgerhospital und Asklepios Klinik Langen kooperieren in fachärztlicher Ausbildung

Das Bürgerhospital und die Asklepios Klinik Langen arbeiten in der fachärztlichen Ausbildung der Anästhesie künftig zusammen. Alle jungen Ärzt:innen, die die Facharztausbildung Anästhesie an einem der beiden Kranken­häuser absolvieren, können ein Jahr ihrer Ausbildung im jeweils anderen Haus verbringen.

23.05.2022 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Stadt­­führungen in Erinnerung an Frankfurts bekannten Arzt und Stifter

Sencken­bergs Todestag jährt sich dieses Jahr zum 250. Mal. In Erinnerung an den Frankfurter Arzt und Stifter bietet die Dr. Sencken­bergische Stiftung in Kooperation mit den Frankfurter Stadtevents ein besonderes Führungsprogramm in Frankfurt an. Das Programm soll Interessierten die Person und das Werk des Frankfurter Arztes und Stifters näherbringen.


Uhr­­türmchen 1/2022

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  • Diabetes: Fokus auf den Fuß, den Menschen im Blick
  • Rheuma, nur eine Seniorenkrankheit? Interview mit Dr. Christoph Rietschel, Leiter der Kinder- und Jugend­rheu­ma­to­logie
  • Hebamme sein an einem der größten Kreißsäle Deutschlands
  • Beatmungs­ent­wöhnung – Interview mit einer Atmungstherapeutin auf der Weaning-Station
  • Neues Ausbildungskonzept für Medizin­ische Fachangestellte
  • Gen-Detektive im Frankfurter Ostend - Zahlen und Fakten rund um das Sencken­berg Zentrum für Humangenetik

Wissen, was passiert - unsere Uhr­­türmchen. Alle Ausgaben.

Neuigkeiten aus dem Bürgerhospital und dem Clementine Kinder­hospital

Uhr­­türmchen abonnieren

Sie möchten gerne unser Patientenmagazin als Printausgabe lesen oder in Ihrer Praxis auslegen? Füllen Sie dazu bitte unten stehendes Kontaktformular aus. Sie erhalten dann unser Uhr­­türmchen zweimal pro Jahr kostenfrei in Ihre Praxis oder zu Ihnen nach Hause geschickt. Wenn Sie unser Patientenmagazin nicht mehr erhalten wollen, können Sie ebenfalls dieses Kontaktformular nutzen.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Abo Uhrtürmchen

Über die Schulter geschaut

Die Berufswelt am Krankenhaus ist vielfältig. Vor und hinter den Kulissen arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen zusammen, um die Patienten gesund wieder nach Hause entlassen zu können. Auf www.annersder.com stellen wir einige Berufsfelder vor.