Ernäh­rungs­me­dizin

Wenn man gesund ist, bedeutet Essen Spaß, Genuss und Lebensqualität. Im Krankheitsfall stellt sie darüber hinaus einen wesentlichen Bestandteil der nicht-medikamentösen Therapie dar. Sie, als Betroffener, können mit der Art und Form Ihrer Ernährung entscheidend dazu beitragen, den Krank­heits­ver­lauf positiv zu beeinflussen.

Unser Team von Ernäh­rungs­spe­zia­listen unterstützt Sie gerne auf dem Weg hin zu einer gesunden, Ihrem momentanen Bedarf entsprechenden Ernährung. Wir bieten kompetente Beratung und Schulungen an, um mit Ihnen gemeinsam einen Weg zu finden, gesunde Ernährung praktisch in Ihren Alltag zu integrieren. Auch wenn Sie Patient im Bürgerhospital waren, steht Ihnen unser Ernährungsteam nach der Entlassung aus dem stationären Aufenthalt bei Fragen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne!

Chefarzt
Christian-Dominik Möller

Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin Dia­beto­logie (LÄKH)

Diabetologe DDG

Ernäh­rungs­me­dizin DGEM

Beruflicher Werdegang

1986 – 1992 Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main
2000 Facharzt für Innere Medizin, Ernäh­rungs­me­dizin DGEM
2002 Zusatz­be­zeich­nung Dia­beto­logie DDG
2005 Zusatz­be­zeich­nung Dia­beto­logie LÄKH, Zusatz­be­zeich­nung Notfallmedizin LÄKH
2008 Leitender Arzt der Klinik für Dia­beto­logie und Ernäh­rungs­me­dizin des Bürger­hospitals Studienarzt (GCP)
Seit 2010 Chefarzt der Klinik für Dia­beto­logie und Ernäh­rungs­me­dizin des Bürger­hospitals Frankfurt

Sachverständiger im Zweitmeinungsverfahren Amputation beim Diabetischen Fußsyndrom    

Hygie­ne­be­auf­tragter Arzt  


Mit­gliedschaften

Aktives Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften und Arbeitsgruppen der Deutschen Diabetes Gesell­schaft (DDG)
Stell­ver­tre­tender Vor­sitzender der Hessischen Diabetesgesellschaft (HDG)
Mitglied im Diabetesbeirat der Hessischen Landesregierung
Ärztlicher Beirat Hessen Diabetiker Hessen e.V.                   

Mit­gliedschaft in DDG, DGEM, DGIM, BDI                                                                                                                                                                                                                                                  

Ihr Kontakt

Für stationäre Behandlungen:
Chef­arzt­se­kre­ta­riat
Telefon (069) 1500 - 275
Telefax (069) 1500 - 276

Montag bis Freitag
9.00 bis 13.00 Uhr

Für ambulante Behandlungen:
Kooperierende Schwer­punkt­praxis
Internistisch-Diabetologische Schwer­punkt­praxis
Telefon (069) 1500 - 5600
Telefax (069) 1500 - 5604

Montag bis Freitag
9.00 bis 13.00 Uhr

Für Ärzte:
Kostenlose Diabetes-Hotline
Telefon (0800) 38 77 262


Diagnostik und Therapie

Wie betreuen vor allem Patienten mit Übergewicht und Adipositas, Diabetes mellitus, Fett­stoff­wech­sel­stö­rungen, bestimmten Magen-Darm-Erkrankungen (Zöliakie, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) sowie Essstörungen und Mangelernährung. Viele ältere Patienten leiden an einer Mangelernährung (Malnutrition), in deren Folge sich Muskelschwäche und Sturzgefahr, erhöhtes Risiko für Wund­heil­stö­rungen, Entwicklung von Wunden und allgemeiner Abwehrschwäche mit erhöhter Infektanfälligkeit einstellen.

Die Ursachen dieser Mangelernährung können vielfältig sein:

  • Verändertes Geschmacks­emp­finden im Alter
  • verzögerte Magenentleerung
  • Bewegungsmangel, Appetitlosigkeit und nachlassendes Durstempfinden
  • Arznei­mit­tel­neben­wir­kung
  • schmerzende Zähne und schlecht sitzende Prothesen
  • Schluckstörungen
  • unausgewogene Zusammensetzung der Nahrung

Bereits bei stationären Aufnahme wird ein sorgfältiges Screening zur Erfassung von Ernäh­rungs­ri­siken durchgeführt. Auch für Patienten, die auf eine sogenannte künstliche Ernährung angewiesen sind, verfügt unser Team über eine besondere Expertise. Dabei arbeiten wir eng mit externen Ernäh­rungs­the­ra­peuten zusammen, um eine nahtlose Betreuung dieser Patientengruppe im Sinne einer „shared-care“ zu gewähr­leisten. Wir kooperieren des Weiteren eng mit nieder­gelassenen Ernäh­rungs­me­di­zinern und erarbeiten, z. B. in Qualitätszirkeln, gemeinsame Leitlinien und Thera­pie­stan­dards, um die ernährungsmedizin­ische Behandlung von Patienten in unserer Region zu verbessern.

Auch Menschen mit Bluthochdruck, Herzinfarkt und Osteoporose erhalten gezielte ernährungsmedizin­ische Beratung und Unterstützung.

Das Leis­tungs­spek­trum unserer Klinik für Ernäh­rungs­me­dizin umfasst:

  • Lang­zeit­be­treuung bei Diabetes mellitus
  • Gewichts­re­duk­tions­pro­gramm
  • Ernäh­rungs­an­am­nesen und -analysen
  • Ernäh­rungs­me­di­zi­nische Beratung
  • Gruppen- und Einzelschulungen zu Ernährungsthemen
  • Betreuung bei künstlicher Ernährung
  • Prävention ernährungsabhängiger Krankheiten
  • Diagnostik und Therapie von Nähr­stoff­man­gel­zu­ständen
  • Messung der Körper­zu­sam­men­se­tzung und des Grundumsatzes

Unser Team

In unserem Schwerpunkt Ernäh­rungs­me­dizin steht unseren Patienten ein Team bestehend aus Ernährungsexperten zur Seite, das ein umfang­reiches Angebot von Leistungen für die Vorbeugung und Behandlung ernährungsabhängiger Erkrankungen anbietet.

Ziel unserer präventivmedizin­ischen Bemühungen ist es, durch gesundheitsfördernde Maßnahmen einer Krankheitsentstehung vorzubeugen sowie Folgeschäden und Rückfälle zu vermeiden.

Unser Team besteht aus:

  • Diabetologen DDG
  • Ernäh­rungs­me­di­ziner DGEM
  • Ernäh­rungs­me­di­zi­nische Beraterin DGE
  • Dipl.Oecotrophologinnen (Ernäh­rungs­wissen­schaft­ler­innen)
  • Diabe­tes­be­ra­terinnen DDG­Diabe­tes­as­sis­tenten/innen DDG
  • Dipl. Psychologin und Fachpsychologin Diabetes DDG
  • Diätassistentinnen DGE
  • Sportwissenschaftler und Trainingstherapeut

Schulungen

Wir legen bei der Therapie von Typ-1- und Typ-2-Diabetikern unseren Schwerpunkt auf eine langfristig anwendbare und alltagstaugliche Einstellung, die die individuelle Lebenssituation, Beruf, Ernährungsweisen und körperliche Heraus­for­de­rungen berücksichtigt. Diese vermitteln wir regelmäßig in praxisnahen Schulungen.

Für die Schulungen verfügen wir in einem eigenen Schulungszentrum über

  • mehrere Schulungsräume mit moderner Präsen­tationstechnik
  • eine Lehrküche
  • ein Speiseraum mit Lehrbuffet.

Schulungsangebot:

  • ZI-Schulung Diabetes mellitus mit diätetischer Therapie oder oralen Antidiabetika
  • ZI-Schulung Diabetes mellitus mit konventioneller Insulintherapie (CT)
  • ZI-Schulung Diabetes mellitus mit prandialer Insulintherapie (SIT)
  • ZI-Schulung Diabetes mellitus mit intensivierter Insulintherapie (ICT)
  • Subito-Schulung für Insul­in­pum­pen­träger (CSII)
  • MEDIAS Basis-Schulungs­pro­gramm für Diabetes mellitus Typ 2
  • MEDIAS ICT-Schulungs­pro­gramm für Intensivierte Insulintherapie bei Diabetes mellitus Typ 2
  • PRIMAS - Schulungs­pro­gramm für Diabetes mellitus Typ 1
  • Intensivschulung (modular) für besondere Probleme bei Diabetes mellitus Typ1
  • SGS - Strukturierte geriatrische Schulung für ältere Patienten
  • Hypos - Hypo­gly­kä­mie­wahr­neh­mungs­stör­ung bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2
  • Barfuß-Seminar - Schulungs­pro­gramm für Patienten mit diabetischen Risikofüßen 
  • Neuros - Schulungs­pro­gramm für Menschen mit Diabetes und Neuropathie
  • Schulung für Gestationssdiabetes
  • Ambulante wie stationäre Schulung übergewichtiger Menschen, die aufgrund Metabolischen Syndroms ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung eines Diabetes mellitus aufweisen
  • Schulungen im Rahmen einer Ernährungsumstellung

Ernährungsberatung

Wenn Sie Patient im Bürgerhospital waren, steht Ihnen unser Ernährungsteam auch nach der Entlassung aus dem stationären Aufenthalt bei Fragen zur Verfügung. Da die ambulante Ernährungsberatung nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten ist, sind die Kosten von Ihnen selbst zu tragen. Eine Kosten­be­tei­li­gung durch Ihre Krankenkasse ist aber nach Vorlage einer Ärztlichen Notwen­dig­keits­be­schei­ni­gung möglich. Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach!

Hier finden Sie alle Informationen zu unserer Ernährungsberatung sowie einen Vordruck für die ärztliche Notwen­dig­keits­be­schei­ni­gung.

Anmeldeformular zur Ernährungsberatung

 


Unsere Gesund­heits­themen: Interessante Einblicke.