Neue Leitung der Lidchirurgie und Kinder­augen­heil­kunde am Bürgerhospital Frankfurt

Nach zwölf Jahren als Chefarzt verlässt Prof. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg das Bürgerhospital und widmet sich einer neuen beruflichen Herausforderung. Das Leis­tungs­spek­trum der Klinik für Kinder­augen­heil­kunde, Schiel­behandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie wird mit Beginn des kommenden Jahres von seiner Kollegin Prof. Dr. med. Susanne Pitz verantwortet.

Das medizin­ische Leistungsangebot der Augen­heil­kunde bleibt vom personellen Wechsel unberührt: In der Kinder­augen­heil­kunde werden alle Augen­erkrankungen im Kindesalter behandelt – konservativ wie operativ. Neben Augenärzt:innen und Medizin­ischen Fachangestellten zählen speziell auf den Umgang mit jungen Patienten ausgebildete Orthoptistinnen zum Team. In der Lidchirurgie bilden plastisch-rekonstruktive Eingriffe am Ober- sowie Unterlid den Behandlungsschwerpunkt. Auch neuroophthalmo­logische und tränenwegschirurgische Eingriffe gehören weiter zum Spektrum der Sektion.

„Ich habe die familiäre Atmosphäre im Bürgerhospital immer geschätzt und werde die vertrauensvolle Zusammenarbeit in unserem Team vermissen. Da ich mich künftig auf die ambulante Lidchirurgie konzentriere, werden mir auch die jungen Patienten aus der Kindersprechstunde fehlen“, blickt Professor Lüchtenberg auf seine Zeit am Bürgerhospital zurück. Seine Nachfolgerin Professorin Pitz ist bereits seit 2017 am Bürgerhospital tätig und leitet das Orbitazentrum, wo seltene und komplexe Erkrankungen der Augenhöhle behandelt werden.

„Wir freuen uns, die Sektion Kinder­augen­heil­kunde und Lidchirurgie des Bürger­hospitals künftig in der Verantwortung von Professorin Susanne Pitz zu wissen, einer national wie inter­national renommierten und versierten Augenärztin, die diese Themenbereiche klinisch und wissenschaftlich mehr als 15 Jahre lang an der Augenklinik der Univer­si­täts­me­dizin Mainz geleitet hat. Gleich­zeitig gilt unser herzlicher Dank Professor Marc Lüchtenberg, der in den vergangenen Jahren maßgeblich mit dazu beigetragen hat, das Bürgerhospital zu einem führenden Zentrum für Augen­heil­kunde zu entwickeln. Wir wünschen ihm persönlich und beruflich für die Zukunft alles Gute“, kommentiert Geschäfts­führer Wolfgang Heyl den Übergang.

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

26.01.2023 - News (Allgemeines) | Medizin | Pressemitteilungen

Bürgerhospital verzeichnet mit 4.205 bundesweit höchste Geburtenzahl

Im Bürgerhospital gab es im vergangenen Jahr 4.205 Geburten. Laut Geburt­en­sta­tistik des Babynahrungsherstellers Milupa wurden bundesweit nirgends sonst mehr Geburten verzeichnet als in der Geburtshilfe des im Frankfurter Nordend ansässigen Krankenhauses.

11.01.2023 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate | Pressemitteilungen

Zertifizierte Minimal-Invasive Chirurgie am Bürgerhospital

Die Klinik für Allgemein- und Visze­ral­chi­rurgie am Bürgerhospital ist als Kompetenzzentrum für Minimal-Invasive Chirurgie zertifiziert worden. Damit bestätigt die Fachgesellschaft DGAV die hohe Kompetenz und Behand­lungs­qua­lität des Teams um Chefarzt Dr. med. Fabian A. Helfritz.

05.01.2023 - News (Allgemeines) | Baumaßnahmen & Investitionen | Spenden & Fördern | Pressemitteilungen

Inter­dis­zi­pli­näres Simulationszentrum am Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital

Das Bürgerhospital und das Clementine Kinder­hospital eröffnen ein hauseigenes Simulationszentrum für Medizin und Pflege. Die dafür nötigen Mittel werden unter anderem von der Dr. Sencken­bergische Stiftung und der Clementine Kinder­hospital – Dr. Christ’sche Stiftung zur Verfügung gestellt. Das Simulationszentrum soll dazu dienen, die inter­dis­zi­pli­näre Zusammenarbeit im Arbeitsumfeld Krankenhaus zu verbessern, Abläufe in lebens­be­droh­lichen Situationen zu verinnerlichen und damit die Versor­gungs­qua­lität zu stärken.