Berufung in den Beirat: Dr. Thomas Lempp stärkt pädiatrische Psychosomatik in der DGPPS

Im Rahmen der 18. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Psychosomatik (DGPPS e.V.) wurde Dr. med. Thomas Lempp, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugend­psy­cho­so­matik am Clementine Kinder­hospital, in den Beirat der Fachgesellschaft berufen.

Als inter­dis­zi­pli­näre Organisation vereint die DGPPS Expert:innen aus den Bereichen Pädiatrie, Psychotherapie und Kinder- und Jugend­psy­chia­trie, um die notwendige multiprofessionelle Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit psychosomatischen Erkrankungen sicherzustellen. Die Verantwortlichkeiten des Beirats umfassen die Beratung des Vorstands in fachlichen, ethischen und gesund­heits­po­lit­ischen Angelegenheiten im Zusammenhang mit Wissen­schaft, Lehre und Krankenversorgung.

Als Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugend­psy­cho­so­matik bringt Dr. Lempp umfassende Expertise im Bereich der pädiatrischen Psychosomatik mit. Sein Engagement umfasst Forschungsbeiträge, darunter Fachartikel zu psychosomatischen Aspekten in der pädiatrischen Medizin, Autorschaft von zahlreichen Lehrbuchkapiteln, Mitgliedschaft in der Steuerungsgruppe einer medizinischen S3-Leitlinie sowie die Leitung von Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tungen im ganzen Bundesgebiet. „Ich verstehe mich als Brückenbauer zwischen Pädiatrie und Kinder- und Jugend­psy­chia­trie. Die Berufung in den Beirat der DGPPS e.V. eröffnet spannende Möglichkeiten, um am Puls der neuesten Entwicklungen und im stetigen Austausch mit den führenden Experten in der pädiatrischen Psychosomatik zu sein. Idealerweise können die von uns im Clementine Kinder­hospital betreuten Kinder und Jugendlichen von den neuesten Forschungs- und Behandlungsansätzen unmittelbar profitieren“, freut sich Dr. Lempp über seine Aufgabe als Beiratsmitglied.

Pressekontakt 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

24.05.2024 - News (Allgemeines) | Auszeichnungen & Zertifikate | Pressemitteilungen | Clementine Kinder­hospital

Clementine Kinder­hospital erneut von der dgti e.V. ausgezeichnet

Das Clementine Kinder­hospital in Frankfurt wurde erneut für seine Leistung im Bereich der Psychosomatik von der Deutschen Gesellschaft für Trans*- und Inter*geschlechtlichkeit e.V. (dgti) ausgezeichnet. Die Zertifizierung mit dem dgti-Siegel bestätigt das Engagement der Klinik für eine diskriminierungsfreie medizinische Versorgung.

30.04.2024 - News (Allgemeines) | Auszeichnungen & Zertifikate | Pressemitteilungen

Clementine Kinder­hospital ist „Ausgezeichnet für Kinder“

Das Clementine Kinder­hospital ist von der Gesellschaft der Kinder­kran­ken­häuser und Kinder­ab­tei­lungen in Deutschland e.V. (GKinD) als „Ausgezeichnet für Kinder“ zertifiziert worden. Die Auszeichnung erhalten Kliniken, die eine kindermedizinische Versorgung auf höchstem Niveau bieten und sich durch eine besonders kinder­freund­liche Umgebung auszeichnen.

09.04.2024 - News (Allgemeines) | Auszeichnungen & Zertifikate | Pressemitteilungen

Hebammenkreißsaal des Bürger­hospitals Frankfurt erhält Qualitäts-zertifikat HKS+

Ein Grund zum Feiern: Der Deutsche Hebammenverband (DHV) und die Funk Health Care Consulting GmbH konnten heute offiziell das Zertifikat „HKS+ – Risikoauditierter Hebammenkreißsaal“ dem Bürger­hospital in Frankfurt verleihen. Nach erfolgreicher Risikoauditierung untermauert das Bürger­hospital mit dem Qualitätssiegel HKS+ seinen Anspruch, größtmögliche Sicherheit und Qualität für Mutter und Kind zu gewähr­leisten. Die Geburtsklinik ist die größte Einrichtung ihrer Art in Deutschland und betreut jährlich über 4.000 Geburten. Der Hebammenkreißsaal im Bürger­hospital wurde Anfang dieses Jahres eröffnet.