Schrift:
 

Bürgerhospital Frankfurt a. M.

Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt am Main

Zentrale:
Telefon (069) 1500 - 0
Telefax (069) 1500 - 205

Direktkontakt »

Hinweise von A bis Z


A

Arztsprechstunden

Bitte die Arztsprechstunden in den jeweiligen Kliniksekretariaten bzw. Ambulanzen erfragen.

Alkohol

Während des Klinikaufenthalts sollten Sie aus medizinischen Gründen auf Alkohol verzichten.

 

B

Besuchszeiten

Es gibt keine festen Besuchszeiten. Denken Sie bitte daran, den Zeitraum Ihrer Besuche sinnvoll zu bemessen. Insbesondere dann, wenn Sie sich Ihr Zimmer mit anderen Patienten teilen. Während der Mittagsruhe und nach 20:00 Uhr sollten Sie nur in Ausnahmefällen Besuch empfangen.

Beurlaubungen

Während des Klinikaufenthalts sind Beurlaubungen nur nach Absprache mit dem Stationsarzt möglich.

Briefkasten der Deutschen Post

Dieser Briefkasten befindet sich außerhalb des Hauses, unmittelbar vor dem Haupteingang des Bürgerhospitals.

Bücher

Sie können sich Mittwoch nachmittags über den Bücherwagen der „Grünen Damen »“ Bücher ausleihen.

 

C

Cafeteria

N-Bau, 8. Etage.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr 
Samstag und Sonntag 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

F

Fernseher

In fast jedem Zimmer steht Ihnen ein Fernsehgerät kostenlos zur Verfügung.

Friseur

Wenn sie eine neue Frisur benötigen, sind wir für Sie da! 

Bitte sprechen Sie die Mitarbeiter der Pflege an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin.

Simone Pilatus und Christine Schuster

0177 - 3587657 oder 0177 3587658

 

 

Fundsachen

Fundsachen werden vom Service- und Info-Center verwaltet
(Eingangshalle, Telefon (069) 1500 – 386 (Hausapparat: 386)).

 

G

Gärten

Zwei Gärten stehen zu Ihrer Verfügung:

  • Der Innengarten mit kleinem Teich, erreichbar über den Haupteingang oder die Chirurgische Ambulanz (Z-Bau).
  • Der schön bepflanzte Dachgarten mit Bänken zum Ausruhen, erreichbar über die Station N 5 in der 5. Etage.

Geburtenanmeldung

Die Geburtsurkunde für Ihr neugeborenes Kind können Sie auf der Station N 3, der Frauenklinik beantragen (Raum N 312).

Ansprechpartnerin:
Käthi Bouzenna 
Telefon (069) 1500 – 391 (Hausapparat: 391)
3. Etage, Raum N 312

Sprechzeiten:
Montag, 9:00 bis 12:00 Uhr, 12:30 bis 14:00 Uhr 
Dienstag, 13:00 bis 16:00 Uhr 
Mittwoch bis Freitag, 8:30 bis 12:30 Uhr

 

Getränke

Kaffee, Tee, Stilles Wasser und Mineralwasser stehen auf den Stationen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung. Stilles Wasser und Mineralwasser erhalten Sie über Automaten, die in der Nähe der Stationszimmer aufgestellt sind.

Gottesdienste

Gottesdienste finden regelmäßig statt. Die Termine sind über einen Aushang zu erfahren, der neben dem Eingang zur Kapelle (A-Bau, Mittelteil, 1. Etage) angebracht ist.

„Grüne Damen“

Die „Grünen Damen“ sind ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der „Okumenischen Krankenhaushilfe“, die seit vielen Jahren für unsere Patienten tätig sind. Sie erledigen kleine Besorgungen, stehen für ein Gespräch zur Verfügung oder übernehmen unter der Woche auf den Stationen gelegentlich Hilfsdienste. Auf Wunsch begleiten die „Grünen Damen“ (sie heißen so, weil sie grüne Kittel tragen) die Patienten zum Gottesdienst in die Kapelle.

Weitere Informationen »

 

K

Kommunikation

Das Bürgerhospital beschäftigt zur Zeit Menschen aus über 20 Nationen, und viele Mitarbeiter setzen ihre Sprachkenntnisse gerne zur Verbesserung der Kommunikation mit den Patienten ein.

Wenn Übersetzungen notwendig werden sollten, besteht die Möglichkeit, externe Dolmetscher anzufordern.

Gehörlosen Patienten bietet das Bürgerhospital Unterstützung in der Gebärdensprache.

 

M

Mahlzeiten

Frühstück ab 7:30 Uhr

Mittagessen ab 11:30 Uhr

Abendessen ab 17:00 Uhr

Menüwahl

Soweit Sie keine Diät einhalten müssen, können Sie mittags zwischen drei Menüangeboten wählen und sich Frühstück und Abendessen aus einer Speisekarte individuell zusammenstellen. Eine Stationsassistentin nimmt Ihre Wünsche vormittags entgegen. Die Küche geht auf kulturelle oder religiöse Essenswünsche ein.

 

N

Nachtruhe

Ab 22:00 Uhr. Fernseher und Radio mit Rücksicht auf andere Patienten bitte auf Zimmerlautstärke stellen.

Notstromaggregat (Funktionsüberprüfung)

Einmal im Monat erfolgt eine Funktionsüberprüfung des Notstromaggregats. Trotz intensiver Schalldämmung ist in einigen Bereichen des Bürgerhospitals mit Geräuschbelästigungen zu rechnen.

 

P

Patientencafé der "Grünen Damen"

Dieses Café ist jeden Mittwochnachmittag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im „Turmzimmer“ (3. Etage, neben dem Aufzug) geöffnet.

Die Grünen Damen freuen sich auf ein Gespräch mit Ihnen bei kostenlosem Kaffee- und Kuchenangebot.

Patientenfragebögen

  • Ihre Meinung ist allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig.
  • Deshalb gibt es einen Fragebogen, der Ihnen direkt bei der Aufnahme oder auf Ihrer Station ausgehändigt wird.
  • Den ausgefüllten Bogen bitte in Ihrem Stationszimmer abgeben oder in den dafür vorgesehenen Briefkasten werfen, der sich im Eingangsbereich gegenüber dem Service- und Info-Center befindet.

Patientenfürsprecherin

Sollten Sie Ihre Anregungen, Anliegen oder Beschwerden nicht einer Pflegekraft oder der Krankenhausleitung anvertrauen wollen, steht Ihnen die von der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung berufene Patientenfürsprecherin Christiane Wolff zur Verfügung.

Sie oder Ihre Angehörigen können sich schriftlich, telefonisch oder direkt an Frau Wolff wenden. Frau Wolff ist zu erreichen

Mittwoch, 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Telefon: (069) 1500 ‒ 229 (Hausapparat: 229) 
Ostflügel, 2. Etage, Raum 27

Der Briefkasten für schriftliche Stellungnahmen ist im Eingangsbereich, neben der Eingangstür angebracht und mit „Patientenfürsprecherin“ gekennzeichnet.

Pflegedienstleitung

Die Pflegedienstleitung koordiniert und verantwortet die Pflegeleistungen des Bürgerhospitals.
Telefon: (069) 1500 ‒ 403, -481 (Hausapparat: 403, 481)

 

R

Rauchen

Das Bürgerhospital ist ein rauchfreies Krankenhaus. Rauchen ist grundsätzlich nur außerhalb der Gebäude erlaubt.

 

S

Seelsorge

Seelsorge

Der Aufenthalt im Krankenhaus ist für viele Menschen mit Sorgen, Ängsten, Brüchen und Krisen in ihrem Leben verbunden. Was uns auf der Seele liegt, braucht Zeit und Raum zum Gespräch, oder auch zur Stille und zum Gebet. Die Seelsorge des Bürgerhospitals Frankfurt am Main möchte begleitend helfen, Hoffnung stärken, Bereitschaft zur Mitarbeit an der Heilung fördern und Trauerarbeit ermöglichen.

Das Angebot der Seelsorge gilt Patienten, Angehörigen und allen Mitarbeitern des Krankenhauses gleichermaßen. Dabei wird auf die Fragen und Bedürfnisse der Ratsuchenden eingegangen, unabhängig ihrer Konfession, Religion oder Kultur. Die Gespräche können, müssen aber nicht direkt mit religiösen Fragestellungen zu tun haben.

Wenn Sie einer anderen Konfession oder Religion angehören, wenden Sie sich an unser Seelsorgeteam, bei Bedarf wird der Kontakt zu Ihrer Glaubensgemeinschaft hergestellt. Sie erreichen das Team telefonisch, die Mitarbeiter/innen des Krankenhauses sind Ihnen dabei auch gerne behilflich.

Das Bürgerhospital hat eine eigene Kapelle (auf der Etage des Haupteinganges). Sie steht für regelmäßige Gottesdienste und als „Raum der Stille“ zur Verfügung. Die Gottesdiensttermine sind über einen Aushang neben dem Eingang zur Kapelle und auf den Stationen zu erfahren.

 

Susanne Schmidt, Klinikseelsorgerin
Telefon (069) 1500 ‒ 257 (Hausapparat: 257)

Beat Eisenhut, Klinikseelsorger
Telefon (069) 1500 ‒ 259 (Hausapparat 259)

Heidrun Dörnhofer, Klinikseelsorgerin
Telefon (069) 1500 ‒ 256 (Hausapparat 256)

 

 

Sozialberatung

Susanne Wenz, Diplom-Sozialarbeiterin 
Telefon (069) 1500 ‒ 225 (Hausapparat: 225)
Telefax (069) 1500 ‒ 820
Direktkontakt »

Evelin Dessin, Diplom-Sozialarbeiterin
Telefon (069) 1500 ‒ 425 (Hausapparat: 425)
Telefax (069) 1500 ‒ 820
Direktkontakt »

Unsere Sozialberaterinnen bieten Beratung, Vermittlung und Begleitung während des Krankenhausaufenthaltes und stehen Patienten und deren Angehörigen oder Bezugspersonen in sozialen, persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Fragen zur Seite. Auch helfen sie weiter bei Situationen, die nach der Krankenhausentlassung und ggf. der weiteren notwendigen Nachsorge auftreten.

Weiterführende Informationen »

 

T

Taxi

Taxis befinden sich unmittelbar vor dem Haupteingang. Über den Service- und Info-Center können Sie jederzeit ein Taxi rufen lassen (Eingangshalle, Telefon (069) 1500 ‒ 386 (Hausapparat: 386)).

Telefon

Jedes Patientenbett ist mit einem Telefonanschluss versehen. Telefonkarten sind über Automaten in der Eingangshalle und im Eingangsbereich Richard-Wagner-Straße zu bekommen.

Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Service- und Info-Center (Eingangshalle, Telefon (069) 1500 ‒ 386 (Hausapparat: 386)).

Öffentliche Fernsprecher:

  • In der Eingangshalle
  • Vor dem Eingangsbereich der Station N 5 - Medizinische Klinik
  • Im Eingangsbereich Richard-Wagner-Straße

 

U

Übergabezeiten

Übergabezeiten bezeichnen den Zeitraum, in dem der Informationsaustausch der Pflegeteams über Ihren Krankheits- bzw. Genesungsverlauf erfolgt.

Wenn möglich, während dieser Zeit bitte nur im Notfall nach Pflegern rufen.

Die Übergabezeiten erfahren Sie über die jeweilige Stationsleitung.

 

V

Verwaltung

Bei allen Fragen zu Aufenthalt sowie Aufnahme- und Abrechnungsformalitäten nehmen Sie bitte Kontakt zu dem für Sie zuständigen Fallmanager des Patientenaufnahmebüros auf.

A - F
Elke Henschel
Telefon (069) 1500 – 281 (Hausapparat: 281)

S, T, V – Z
Ingrid Hoffmann
Telefon (069) 1500 – 282 (Hausapparat: 282)

G, H, J, K
Soheila Abassi
Telefon (069) 1500 – 369 (Hausapparat: 369)

I, L – R, U
Saeed Khodabakhsh
Telefon (069) 1500 – 284 (Hausapparat: 284)

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag, 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag, 7:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Die Patientenaufnahmebüros finden Sie in der Eingangshalle.

Eventuelle weitere Fragen beantwortet Ihnen gern:
Madlen Grünwald, Leiterin der Patientenadministration des Bürgerhospitals
Telefon: (069) 1500 ‒ 245 (Hausapparat: 245)

 

W

Wertsachen

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie währende Ihres Krankenhausaufenthalts auf Wertsachen und das Mitführen größerer Geldbeträge zu verzichten.

In Ausnahmefällen können Wertsachen und größere Geldbeträge werktags bei der Verwaltung in einem Safe kostenfrei deponiert werden. Für diese Aufbewahrung übernimmt das Bürgerhospital keine Haftung.


Nach oben

1. August 2014
  • Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH
  • Anfahrt zum Bürgerhospital