Wechsel in der Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung

Die Dr. Senckenbergische Stiftung wacht über das Erbe des Frankfurter Arztes Johann Christian Senckenberg – und damit auch über die Entwicklung des von ihm gestifteten Bürger­hospitals. Mit Friedrich von Metzler und Prof. Dr. med. Christoph von Ilberg haben sich nun zwei Mitglieder nach vielen Jahrzehnten ihres Engagements aus der Stiftungsadministration altersbedingt zurückgezogen.

Nach dem Willen von Johann Christian Senckenberg wird die Stiftung jeweils zur Hälfte von Frankfurter Ärzt:innen und mit dem Wirtschaftsleben vertrauten Frankfurter Bürger:innen geleitet. Zu diesen Stiftungsadministratoren gehörte seit 1973 der Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main und Bankier Friedrich von Metzler. Seit 2009 war er zudem Aufsichtsratsmitglied der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. In beiden Funktionen hat Friedrich von Metzler die Entwicklung des Bürger­hospitals sowie – nach der Fusion beider Krankenhäuser – des Clementine Kinder­hospitals langjährig begleitet und mitgestaltet.

Auf Friedrich von Metzler folgt dessen Tochter Elena. Die Gesellschafterin des familiengeführten Bankhauses Metzler ist dort im Geschäftsfeld Private Banking tätig. Damit engagieren sich Mitglieder der Familie von Metzler nun bereits in fünfter Generation für die Dr. Senckenbergische Stiftung.

Neben Friedrich von Metzler hat auch Professor Christoph von Ilberg altersbedingt sein Amt als Administrator der Dr. Senckenbergischen Stiftung niedergelegt. Der ehemalige Direktor der Klinik für HNO-Heilkunde am Universitätsklinikum Frankfurt war über 46 Jahre ehrenamtlich in der Stiftungsadministration engagiert. Ihm folgt Professorin Nicole von Steinbüchel-Rheinwall. Die gebürtige Frankfurterin leitet das Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universitätsmedizin Göttingen.

„Im Namen der Stiftung danke ich Friedrich von Metzler und Professor Christoph von Ilberg herzlich für ihr jahrzehntelanges Engagement und für ihren Einsatz für Wissenschaft und Forschung sowie die Gesundheitsversorgung in Frankfurt am Main. Gleichzeitig heiße ich Elena von Metzler und Professorin Nicole von Steinbüchel-Rheinwall als neue Mitglieder der Administration recht herzlich willkommen“, erklärt Dr. med. Kosta Schopow, Vorsitzender der Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung.

www.senckenbergische-stiftung.de

Pressekontakt 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

25.05.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Interdisziplinäres Zentrum Diabetischer Fuß rezertifiziert

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat das Interdisziplinäre Zentrum Diabetischer Fuß am Bürger­hospital Frankfurt als ambulante und stationäre Fußbehandlungseinrichtung rezertifiziert. Damit erfüllt die Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin unter der chefärztlichen Leitung von Herrn Christian-Dominik Möller die hohen Qualitätsstandards der DDG bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms (DFS).

03.05.2021 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

"Lohn statt Lavendel" Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital starten Digitalkampagne

Die Corona-Pandemie hat den Pflegenotstand vielerorts noch sichtbarer gemacht und verschärft. Laut Bundesagentur für Arbeit haben allein zwischen April und Juli 2020 bundesweit rund 9.000 Pflegekräfte ihren Beruf aufgegeben. Mit einer neuen Kampagne wollen das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital zeigen, mit welchen eigenen Maßnahmen die beiden Stiftungskrankenhäuser die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten attraktiv gestalten.

20.04.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Endokrine Chirurgie von Fachgesellschaft als Referenzzentrum zertifiziert

Die Klinik für Endokrine Chirurgie behandelt jährlich rund 3.000 Patienten mit Erkrankungen der Schilddrüse – circa 1.500 davon operativ. Nun sind Chefarzt Dr. med. Christian Vorländer und sein Team von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erneut als Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Neben­schild­drüsen­chirurgie bestätigt worden.