Kinderdiabetologie erfolgreich rezertifiziert

Die Kinderdiabetologie des Clementine Kinder­hospitals ist von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) erneut als „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgezeichnet worden. Damit ist das Kinderkrankenhaus im Frankfurter Ostend die einzige zertifizierte Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit Diabetes in der Stadt.

Im Zuge der Zertifizierung prüft die DDG, ob aktuelle Fachempfehlungen und Leitlinien bei der Behandlung von Diabetes bei Minderjährigen befolgt werden. Zertifiziert werden nur jene Einrichtungen, die eine leitliniengerechte Behandlung der Patienten nachweisen können. Regelmäßige Weiter­bildungen und Schulungen der Mitarbeiter, eine Mindestanzahl an behandelten Patienten sowie die technische Ausstattung der Räumlichkeiten sind zusätzliche Qualitätsmerkmale. Die Zertifizierung dient damit als Orientierungshilfe für Familien, die nach einer geeigneten Behandlungseinrichtung in Frankfurt und Umgebung suchen.

Kinder und Jugendliche sind anders als Erwachsene meistens vom Typ1-Diabetes betroffen. Dabei zerstört das körpereigene Immunsystem die insulinproduzierenden Körperzellen. Bei Typ1-Diabetikern ist die Behandlung mit Insulin lebensnotwendig. Bundesweit leben laut Angaben der DDG rund 32.000 Kinder und Jugendliche mit dieser autoimmunen Form der Erkrankung – Tendenz steigend.

Die Kinderdiabetologie des Clementine Kinder­hospitals betreut aktuell 230 Kinder und Jugendliche aus Frankfurt und Umgebung mit Diabetes mellitus – ambulant wie stationär. Angepasst an die individuellen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen bietet das Team von Oberärztin Dr. med. Bettina Horlebein alle zur Verfügung stehenden Behandlungsoptionen an. Neben der ärztlichen Betreuung werden Patienten und Eltern am Clementine Kinder­hospital auch von Kinderpsychologen sowie Diabetesberatern und Sportwissenschaftlern beraten.

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

30.09.2020 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

Neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Frankfurt am Main, 30.09.2020 --- Dr. med. Fabian A. Helfritz ist neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Bürger­hospital Frankfurt. Er folgt auf Dr. med. Viktor Andres, der nach über dreißigjähriger Tätigkeit am Bürger­hospital altersbedingt aus dem medizinischen Dienst ausgeschieden ist.

25.06.2020 - News (Allgemeines)

Theobald Christ und sein Erbe

Kein anderer Arzt hat die medizinische Versorgung von Kindern in Frankfurt so nachhaltig geprägt wie Theobald Christ. Vor 175 Jahren eröffnete auf sein Bestreben hin das erste reine Kinderkrankenhaus der Stadt. Zum Jubiläum wurde Christs Biografie nun im Frankfurter Personenlexikon veröffentlicht.

09.06.2020 - News (Allgemeines)

20.000 Schutzmasken für das Bürgerhspital

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Ausgaben der Krankenhäuser für die persönliche Schutzausrüstung stark erhöht. Die Preise für Schutzmasken verschiedener Arten sind durch die große Nachfrage in den letzten Monaten erheblich gestiegen. Darüber hinaus mussten Kliniken für den Schutz der eigenen Mitarbeiter zusätzliches Spezialequipment bereitstellen. Die Textile One GmbH aus Dreieich hat dies zum Anlass genommen und das Bürger­hospital nun mit einer Spende von 20.000 Mund-Nasen-Schutz-Masken unterstützt.