Diabetes-Fachgesellschaft bestätigt hohe Behandlungsqualität

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat die Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin des Bürger­hospitals Frankfurt ausgezeichnet. Mit der erneuten Zertifizierung als „Diabeteszentrum DDG“ bestätigt die Fachgesellschaft die hohe Behandlungsqualität von Chefarzt Christian-Dominik Möller und seinem Team.

Für eine Zertifizierung durch die DDG müssen Kliniken bestimmte Qualitätsindikatoren nachweisen können – etwa leitliniengerechte Behandlungsmethoden und qualifiziertes Fachpersonal. „Die Auszeichnung der DDG dient Patienten als Orientierungshilfe bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung für die Behandlung ihres Diabetes. Das Zertifikat bestätigt unsere leitliniengerechte Arbeit im Bereich des stationären Aufenthalts, aber auch bei Schulungen und der psychologischen Betreuung unserer Patienten“, erläutert Möller, der die Klinik seit 2008 leitet.  

Über acht Millionen Erkrankte in Deutschland

In Deutschland leben über acht Millionen Menschen mit Diabetes. Der Großteil ist vom sogenannten Typ-2-Diabetes betroffen, der meist ab dem 40. Lebensjahr eintritt. Es handelt sich um die häufigste Erkrankung in der Bundesrepublik. Weniger bekannt ist, dass rund die Hälfte dieser Patienten ohne Medikamente auskommen könnte. „Unser Hauptziel ist unsere Patienten zu befähigen, ihren Diabetes selbstständig zu managen. Wenn das ohne Medikamente klappt, umso schöner. Wichtig ist uns aber vor allem, Folgeerkrankungen zu vermeiden, wie etwa das Diabetische Fußsyndrom“, erklärt Chefarzt Möller.

Interdisziplinäre Patientenbetreuung

Am Bürger­hospital werden jährlich über 3000 Patienten mit Diabetes betreut – ambulant wie stationär. Zusätzlich zum ärztlichen und pflegerischen Fachpersonal gehören unter anderem auch Psychologen, Physiotherapeuten, Ernährungs- und Diabetesberater zum Team der Klinik. In der kontinuierlichen Betreuung befinden sich Menschen mit allen Diabetesformen: Typ-1, Typ-2, seltene genetisch bedingte Formen sowie viele Patientinnen mit Schwanger-schaftsdiabetes. Innovative Therapieformen sowohl medikamentöser wie auch technologischer Art, wie zum Beispiel sensorgestützte Pumpentherapien, gehören zum Repertoire der Klinik.

Pressekontakt 

Beiträge aus der gleichen Kategorie

03.05.2021 - News (Allgemeines) | Pressemitteilungen

"Lohn statt Lavendel" Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital starten Digitalkampagne

Die Corona-Pandemie hat den Pflegenotstand vielerorts noch sichtbarer gemacht und verschärft. Laut Bundesagentur für Arbeit haben allein zwischen April und Juli 2020 bundesweit rund 9.000 Pflegekräfte ihren Beruf aufgegeben. Mit einer neuen Kampagne wollen das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital zeigen, mit welchen eigenen Maßnahmen die beiden Stiftungskrankenhäuser die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten attraktiv gestalten.

20.04.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Endokrine Chirurgie von Fachgesellschaft als Referenzzentrum zertifiziert

Die Klinik für Endokrine Chirurgie behandelt jährlich rund 3.000 Patienten mit Erkrankungen der Schilddrüse – circa 1.500 davon operativ. Nun sind Chefarzt Dr. med. Christian Vorländer und sein Team von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erneut als Referenzzentrum bestätigt worden.

13.04.2021 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern | Pressemitteilungen

Wechsel in der Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung

Die Dr. Senckenbergische Stiftung wacht über das Erbe des Frankfurter Arztes Johann Christian Senckenberg – und damit auch über die Entwicklung des von ihm gestifteten Bürger­hospitals. Mit Friedrich von Metzler und Prof. Dr. med. Christoph von Ilberg haben sich nun zwei Mitglieder nach vielen Jahrzehnten ihres Engagements aus der Stiftungsadministration altersbedingt zurückgezogen.