Corona-Impfangebot für Kinder

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 19. Januar 2022 Termine für eine Corona-Impfung von Kindern im Alter zwischen fünf und elf Jahren an. Entsprechend der Zulassung der Europäischen Arzneimittelkommission wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer verwendet.

Für die Impfung ist vorab eine Terminanmeldung über folgenden Link nötig: Anmeldung Kinderimpftermin.

Die Impfung findet in den Räumlichkeiten des Bürger­hospitals statt. Kinder müssen von einem Elternteil bzw. einem Sorgeberechtigten begleitet werden, der entsprechend den aktuell geltenden Zutrittsregelungen einen tagesaktuellen Negativ-Schnelltest benötigt. Zudem müssen der bei der Online-Anmeldung zur Verfügung gestellte Aufklärungsbogen sowie die Einverständniserklärung ausgedruckt und unterschrieben zum Termin mitgebracht werden. Der Termin für die Zweitimpfung erfolgt nach drei Wochen am 9. Februar 2022 ebenfalls in den Räumlichkeiten des Bürger­hospitals. 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

21.01.2022 - News (Allgemeines) | Medizin | Pressemitteilungen

Erneuter Geburtenrekord im Bürgerhospital

Das Bürgerhospital hat 2021 abermals ein Wachstum der Geburtenzahlen verzeichnet. Bis Jahresende wurden insgesamt 4.373 Geburten gezählt, darunter 254 Zwillings- und drei Drillingsgeburten. Damit gehört die Geburtshilfe im Frankfurter Nordend erneut zu den bundesweit größten Ein­richtungen ihrer Art.

10.01.2022 - News (Allgemeines)

Impfangebot: Biontech-Booster für Erwachsene

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 12. Januar 2022, Termine für eine Booster-Impfung von Erwachsenen an. Verimpft wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer.

05.01.2022 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern | Pressemitteilungen

Carls Stiftung fördert Kinder-Intensivmedizin am Bürgerhospital

Die Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin des Bürger­hospitals versorgt jährlich über 700 Früh-, Neugeborene und Kinder, darunter rund 100 Extrem-Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht von unter 1500 Gramm. Eine langjährige Unterstützerin der 2001 gegründeten Klinik ist die Carls Stiftung. Dank einer weiteren großzügigen Spende kann die technische Ausstattung der Klinik nun zusätzlich erweitert werden.