Konstruktiver Austausch mit über 60 Krankenhäusern -Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital sind Mitglied von Clinotel

Das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital sind ab sofort Mitglied im Clinotel-Krankenhausverbund. Aktuell haben sich deutschlandweit über 60 Krankenhäuser dem gemeinnützigen und trägerübergreifenden Verbund angeschlossen, darunter 14 Kliniken aus Hessen. Er versteht sich als Plattform für Benchmarking und Wissenstransfer.

„Durch die Mitgliedschaft im Clinotel-Krankenhausverbund genießen wir viele Vorteile. So bietet er uns die Chance, unsere Qualität durch den Vergleich und Austausch mit anderen Krankenhäusern weiter zu verbessern.“, erläutert Wolfgang Heyl, einer der beiden Geschäftsführer der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH.

In dem Verbund von öffentlichen und freigemeinnützigen Krankenhäusern behält jedes Mitglied seine rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit. Zusätzlich erhält jedes Krankenhaus einen Gebietsschutz, da die Clinotel-Mitglieder ihre Kompetenzen und Erfahrungen transparent und völlig offen teilen, eigenes Wissen weitergeben und vom Wissen anderer profitiert. In Frankfurt gab es diesbezüglich nun eine Ausnahme. Bereits seit 2017 sind die beiden Krankenhäuser der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, das Krankenhaus Nordwest und das Hospital zum Heiligen Geist, Clinotel-Mitglieder. Sie stimmten jedoch dem Beitritt des Bürger­hospitals und des Clementine Kinder­hospitals zu.

Weitere Informationen zu Clinotel unter: www.clinotel.de

 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

16.01.2019 - News (Allgemeines)

Bürger­hospital Frankfurt will Versorgungsauftrag für Alkoholkranke und Medikamenten­abhängige übergeben

Zum 1. April 2019 will das Bürger­hospital Frankfurt seinen Versorgungsauftrag für alkohol- und medikamentenabhängige Patienten an die DGD-Klinik Hohe Mark in Oberursel (Taunus) übergeben. Die Mitarbeiter der entsprechenden Station der Klinik für Ab­hängig­keits­erkrankungen und Konsiliarpsychiatrie des Bürger­hospitals können in anderen Bereichen des Bürger­hospitals weiterbeschäftigt werden oder an der DGD-Klinik Hohe Mark in ihrem Fachbereich weiterarbeiten. Die Mitarbeiter der Station und des Krankenhauses wurden bereits im Dezember des vergangenen Jahres durch die Geschäftsführung informiert.

11.01.2019 - News (Allgemeines) | Medizin

Erneut mehr Geburten am Bürger­hospital Frankfurt

Fast 140 Frauen mehr als im Vorjahr entbanden 2018 am Bürger­hospital Frankfurt. Die Frauenklinik des Krankenhauses verzeichnete in den zurückliegenden zwölf Monaten 3.437 Geburten, davon waren 199 Zwillings- und sieben Drillingsgeburten. 2017 waren es insgesamt 3.300 Geburten gewesen. Damit setzt sich der Positiv-Trend an der Klinik fort, die in den vergangenen Jahren laut der milupa Geburtenliste stets Hessens geburten­stärkste Klinik war. Die Liste für das Jahr 2018 liegt aktuell noch nicht vor.

21.12.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Mit Mikrowellentechnik aus Hessen gegen Schilddrüsenknoten

Die Sektion Thermoablation des Bürger­hospital Frankfurt setzt ab sofort eine neuartige Sonde in der Mikrowellenablation ein, um bestimmte gutartige Schilddrüsen-Knoten zu behandeln. Durch die neue Technik, die von einer Firma aus Eschborn entwickelt wurde, können die betroffenen Patienten schneller und mit lokaler Anästhesie behandelt werden. Zudem treten auch danach weniger starke Schmerzen als bei den zuvor eingesetzten Sonden auf.