Das Leben feiern - Bürger­hospital veranstaltet Sommerfest für seine kleinsten Patienten

Kleine Kämpfer präsentierten sich am vergangenen Sonntag ganz groß auf dem Frühchen-Sommerfest der Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin des Bürger­hospitals Frankfurt. Chefarzt Prof. Steffen Kunzmann und sein Team hatten ihre ehemaligen Patienten zu einem Wiedersehen in das Krankenhaus im Frankfurter Nordend eingeladen.

Die Resonanz war groß. Über 300 ehemalige Frühgeborene und deren Eltern sowie Geschwister kamen und feierten bei strahlendem Sonnenschein. Als besonderen Höhepunkt ließen die Festgäste gemeinsam Luftballons in den Frankfurter Himmel steigen.

„Das ist das erste Mal, dass das Bürger­hospital ein derartiges Fest veranstaltet. Umso überraschter waren wir angesichts dessen, dass so viele ehemalige Patienten und ihre Eltern gekommen sind“, so Prof. Kunzmann, der anschließend fortfährt:

„Das Frühchen-Sommerfest hat das Ziel, auch nach dem Aufenthalt bei uns eine Kontakt- und Austauschplattform für Betroffene zu sein. Andererseits wollen wir mit den Kindern und ihren Familien feiern, dass sie mit einer großen Portion Lebenswillen, elterlicher Fürsorge und den heutigen Möglichkeiten der Medizin und Pflege den Weg ins Leben geschafft haben. Manche von Ihnen haben ja gerade einmal 500 Gramm gewogen.“

 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

28.07.2021 - News (Allgemeines) | Karriere

Bürger­hospital kooperiert mit Frankfurt University of Applied Sciences

In Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences bietet das Bürger­hospital Frankfurt künftig einen akademisch geprägten Berufseinstieg in die Pflege an. Der neue duale Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft ermöglicht mit dem Bachelor of Science und der staatlichen Berufszulassung als Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau einen zukunftssicheren Doppelabschluss, der Studierende gleichermaßen für die Arbeit mit Patienten und für eine wissenschaftliche Laufbahn qualifiziert.

27.07.2021 - News (Allgemeines) | Medizin

Unnötige Amputationen durch Zweitmeinung vermeiden

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS) ist eine der häufigsten Folge- und Begleiterkrankungen von Diabetes. Jährlich werden rund 50.000 Amputationen aufgrund eines DFS durchgeführt. Um unnötige Eingriffe dieser Art zu verhindern, haben Betroffene seit Anfang Juli das Recht auf eine Zweitmeinung eines geprüften Fachexperten. Als Erster in Hessen wurde nun Christian-Dominik Möller, Chefarzt der Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin am Bürger­hospital, von der Kassenärztlichen Vereinigung als anerkannter Zweitmeiner ernannt.

25.05.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Interdisziplinäres Zentrum Diabetischer Fuß rezertifiziert

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat das Interdisziplinäre Zentrum Diabetischer Fuß am Bürger­hospital Frankfurt als ambulante und stationäre Fußbehandlungseinrichtung rezertifiziert. Damit erfüllt die Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin unter der chefärztlichen Leitung von Herrn Christian-Dominik Möller die hohen Qualitätsstandards der DDG bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms (DFS).

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen


Ihre Ansprechpartner in der Unternehmenskommunikation

Pressearbeit, PR und interne Kommunikation, Leitung

Silvio Wagner
Telefon 069 1500-1242

E-Mail

Referentin Unternehmenskommunikation

Meltem Yildiz
Telefon 069 1500-1240

E-Mail

Referentin Online-Kommunikation

Christiane Grundmann
Telefon 069 1500-1241

E-Mail

Unsere nächsten Termine

... am Bürger­hospital Frankfurt und am Clementine Kinder­hospital

+++ Bitte beachten Sie +++

Aktuell finden keine Patient­en­veran­stal­tungen und Infoabende statt.

Als Ersatz für die Eltern-Infoabende finden Sie auf folgender Seite Video-Einblicke in unsere Geburtshilfe.

Videos Geburtshilfe

  • Patient­en­veran­stal­tung
  • Fachveranstaltung

November

24 | MiOnline-Bewerbertag

Weitere Termine

Das Leben feiern - Bürger­hospital veranstaltet Sommerfest für seine kleinsten Patienten

Kleine Kämpfer präsentierten sich am vergangenen Sonntag ganz groß auf dem Frühchen-Sommerfest der Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin des Bürger­hospitals Frankfurt. Chefarzt Prof. Steffen Kunzmann und sein Team hatten ihre ehemaligen Patienten zu einem Wiedersehen in das Krankenhaus im Frankfurter Nordend eingeladen.

Die Resonanz war groß. Über 300 ehemalige Frühgeborene und deren Eltern sowie Geschwister kamen und feierten bei strahlendem Sonnenschein. Als besonderen Höhepunkt ließen die Festgäste gemeinsam Luftballons in den Frankfurter Himmel steigen.

„Das ist das erste Mal, dass das Bürger­hospital ein derartiges Fest veranstaltet. Umso überraschter waren wir angesichts dessen, dass so viele ehemalige Patienten und ihre Eltern gekommen sind“, so Prof. Kunzmann, der anschließend fortfährt:

„Das Frühchen-Sommerfest hat das Ziel, auch nach dem Aufenthalt bei uns eine Kontakt- und Austauschplattform für Betroffene zu sein. Andererseits wollen wir mit den Kindern und ihren Familien feiern, dass sie mit einer großen Portion Lebenswillen, elterlicher Fürsorge und den heutigen Möglichkeiten der Medizin und Pflege den Weg ins Leben geschafft haben. Manche von Ihnen haben ja gerade einmal 500 Gramm gewogen.“

 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

28.07.2021 - News (Allgemeines) | Karriere

Bürger­hospital kooperiert mit Frankfurt University of Applied Sciences

In Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences bietet das Bürger­hospital Frankfurt künftig einen akademisch geprägten Berufseinstieg in die Pflege an. Der neue duale Studiengang Angewandte Pflegewissenschaft ermöglicht mit dem Bachelor of Science und der staatlichen Berufszulassung als Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau einen zukunftssicheren Doppelabschluss, der Studierende gleichermaßen für die Arbeit mit Patienten und für eine wissenschaftliche Laufbahn qualifiziert.

27.07.2021 - News (Allgemeines) | Medizin

Unnötige Amputationen durch Zweitmeinung vermeiden

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS) ist eine der häufigsten Folge- und Begleiterkrankungen von Diabetes. Jährlich werden rund 50.000 Amputationen aufgrund eines DFS durchgeführt. Um unnötige Eingriffe dieser Art zu verhindern, haben Betroffene seit Anfang Juli das Recht auf eine Zweitmeinung eines geprüften Fachexperten. Als Erster in Hessen wurde nun Christian-Dominik Möller, Chefarzt der Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin am Bürger­hospital, von der Kassenärztlichen Vereinigung als anerkannter Zweitmeiner ernannt.

25.05.2021 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Interdisziplinäres Zentrum Diabetischer Fuß rezertifiziert

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat das Interdisziplinäre Zentrum Diabetischer Fuß am Bürger­hospital Frankfurt als ambulante und stationäre Fußbehandlungseinrichtung rezertifiziert. Damit erfüllt die Klinik für Dia­beto­logie und Ernährungsmedizin unter der chefärztlichen Leitung von Herrn Christian-Dominik Möller die hohen Qualitätsstandards der DDG bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms (DFS).

Über die Schulter geschaut

Die Berufswelt am Krankenhaus ist vielfältig. Vor und hinter den Kulissen arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen zusammen, um die Patienten gesund wieder nach Hause entlassen zu können. Auf www.annersder.com stellen wir einige Berufsfelder vor.