Chefarztwechsel in der Augenklinik

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Fritz Hengerer ist neuer Chefarzt der Augenklinik am Bürgerhospital Frankfurt. In einer Übergangsphase wird er bis Ende des Jahres die Position gemeinsam mit seinem Vorgänger, Prof. Dr. med. Oliver Schwenn, innehaben. Dieser wird Anfang 2019 nach über 15 Jahren in leitender Funktion in der Augenklinik seine Tätigkeit in der Patientenversorgung beenden und in die Organisationsentwicklung wechseln. Dort wird er sich schwerpunktmäßig um den Bereich ärztliches Qualitäts- und Risiko­management kümmern. Seine Funktion als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses behält er auch nach dem Wechsel in die Verwaltung weiterhin bei.

„Dieser Chefarztwechsel für uns mit einem weinenden und einem lachenden Auge verbunden“, erläutert Wolfgang Heyl, einer der beiden Geschäfts­führer der Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. „Es ist für uns sehr bedauerlich, einen so hervorragenden Chefarzt gehen zu lassen. Umso mehr freuen wir uns natürlich, dass Prof. Schwenn unserem Krankenhaus als Ärztlicher Direktor und in neuer Funktion erhalten bleibt. Zudem sind wir überzeugt, dass wir mit Prof. Hengerer einen neuen Chefarzt gewonnen haben, der die großen Fußstapfen von Prof. Schwenn ausfüllen wird.“

Der neue Chefarzt plant, das bestehende Therapieangebot der Augenklinik weiter auszubauen. „Ich freue mich sehr, gemeinsam mit meinem neuen Team hier in Frankfurt im Bereich der operativen Versorgung von Erkrankungen am vorderen Augenabschnitt sowohl etablierte als auch neue und zukünftige Technologien für unsere Patienten einsetzen zu dürfen“, so Prof. Hengerer. Vor allem im Bereich der Katarakt- und Refraktiv-Chirurgie mit dem Femtosekundenlaser möchte er neue Operationsverfahren etablieren. Darüber hinaus wird das gesamte Spektrum der Glaukomoperationen um unter­schiedliche Techniken der mikroinvasiven Glaukomchirurgie (MIGS) und Mikroimplantate erweitert. Zudem wird künftig der Bereich der Hornhaut-Transplantation um die sogenannten lamellären Verfahren ergänzt.

Zur Person

Bevor er an das Bürgerhospital Frankfurt wechselte, war Prof. Hengerer zwei Jahre lang als leitender Oberarzt und des stell­vertretender Ärztlichen Direktor an der Universitätsaugenklinik Heidelberg tätig. Dort leitete er die Abteilung Retinologie und die Lions-Hornhautbank.

Seine Schwerpunkte liegen neben der operativen klinischen Tätigkeit auf der Grundlagenforschung zur Behandlung von Netz­haut­erkran­kungen, des Glaukoms und zum Einsatz des Femtosekundenlasers am vorderen Augenabschnitt.

Vor seiner Zeit in Heidelberg war er stell­vertretender Ärztlicher Direktor an der Universitätsaugenklinik in Frankfurt am Main, wo er seit seiner Habilitation über die „Klinische Evaluation der licht-adjustierbaren Intraokularlinse“ und dem Erhalt der Venia Legendi im Jahr 2012 tätig war. Die außerplanmäßige Professur erhielt er im September 2016 von der Universität Frankfurt.

Seine Facharztausbildung hatte der gebürtige Groß-Gerauer an der Augenklinik der Städtischen Kliniken Frankfurt-Höchst absolviert.

Von 2003 bis 2007 war er leitender Oberarzt in der Augenklinik des St. Marienkrankenhauses in Frankfurt, danach wechselte er nach Bochum, wo er bis zu seiner Rückkehr nach Frankfurt im Jahr 2012 als leitender Oberarzt und stell­vertretender

Augenklinik

Beiträge aus der gleichen Kategorie

21.01.2022 - News (Allgemeines) | Medizin | Pressemitteilungen

Erneuter Geburtenrekord im Bürgerhospital

Das Bürgerhospital hat 2021 abermals ein Wachstum der Geburtenzahlen verzeichnet. Bis Jahresende wurden insgesamt 4.373 Geburten gezählt, darunter 254 Zwillings- und drei Drillingsgeburten. Damit gehört die Geburtshilfe im Frankfurter Nordend erneut zu den bundesweit größten Ein­richtungen ihrer Art.

13.01.2022 - News (Allgemeines)

Corona-Impfangebot für Kinder

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 19. Januar 2022 Termine für eine Corona-Impfung von Kindern im Alter zwischen fünf und elf Jahren an. Entsprechend der Zulassung der Europäischen Arzneimittelkommission wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer verwendet.

10.01.2022 - News (Allgemeines)

Impfangebot: Biontech-Booster für Erwachsene

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 12. Januar 2022, Termine für eine Booster-Impfung von Erwachsenen an. Verimpft wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer.

Ihre Ansprechpartner in der Unternehmenskommunikation

Pressearbeit, PR und interne Kommunikation, Leitung

Silvio Wagner
Telefon 069 1500-1242

E-Mail

Referentin Unternehmenskommunikation

Meltem Yildiz
Telefon 069 1500-1240

E-Mail

Referentin Online-Kommunikation

Christiane Grundmann
Telefon 069 1500-1241

E-Mail


Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen


Unsere nächsten Termine

... am Bürgerhospital Frankfurt und am Clementine Kinder­hospital

+++ Bitte beachten Sie +++

Aktuell finden keine Patient­en­veran­stal­tungen und Infoabende statt.

Als Ersatz für die Eltern-Infoabende finden Sie auf folgender Seite Video-Einblicke in unsere Geburtshilfe.

Videos Geburtshilfe

Chefarztwechsel in der Augenklinik

Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Fritz Hengerer ist neuer Chefarzt der Augenklinik am Bürgerhospital Frankfurt. In einer Übergangsphase wird er bis Ende des Jahres die Position gemeinsam mit seinem Vorgänger, Prof. Dr. med. Oliver Schwenn, innehaben. Dieser wird Anfang 2019 nach über 15 Jahren in leitender Funktion in der Augenklinik seine Tätigkeit in der Patientenversorgung beenden und in die Organisationsentwicklung wechseln. Dort wird er sich schwerpunktmäßig um den Bereich ärztliches Qualitäts- und Risiko­management kümmern. Seine Funktion als Ärztlicher Direktor des Krankenhauses behält er auch nach dem Wechsel in die Verwaltung weiterhin bei.

„Dieser Chefarztwechsel für uns mit einem weinenden und einem lachenden Auge verbunden“, erläutert Wolfgang Heyl, einer der beiden Geschäfts­führer der Bürgerhospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH. „Es ist für uns sehr bedauerlich, einen so hervorragenden Chefarzt gehen zu lassen. Umso mehr freuen wir uns natürlich, dass Prof. Schwenn unserem Krankenhaus als Ärztlicher Direktor und in neuer Funktion erhalten bleibt. Zudem sind wir überzeugt, dass wir mit Prof. Hengerer einen neuen Chefarzt gewonnen haben, der die großen Fußstapfen von Prof. Schwenn ausfüllen wird.“

Der neue Chefarzt plant, das bestehende Therapieangebot der Augenklinik weiter auszubauen. „Ich freue mich sehr, gemeinsam mit meinem neuen Team hier in Frankfurt im Bereich der operativen Versorgung von Erkrankungen am vorderen Augenabschnitt sowohl etablierte als auch neue und zukünftige Technologien für unsere Patienten einsetzen zu dürfen“, so Prof. Hengerer. Vor allem im Bereich der Katarakt- und Refraktiv-Chirurgie mit dem Femtosekundenlaser möchte er neue Operationsverfahren etablieren. Darüber hinaus wird das gesamte Spektrum der Glaukomoperationen um unter­schiedliche Techniken der mikroinvasiven Glaukomchirurgie (MIGS) und Mikroimplantate erweitert. Zudem wird künftig der Bereich der Hornhaut-Transplantation um die sogenannten lamellären Verfahren ergänzt.

Zur Person

Bevor er an das Bürgerhospital Frankfurt wechselte, war Prof. Hengerer zwei Jahre lang als leitender Oberarzt und des stell­vertretender Ärztlichen Direktor an der Universitätsaugenklinik Heidelberg tätig. Dort leitete er die Abteilung Retinologie und die Lions-Hornhautbank.

Seine Schwerpunkte liegen neben der operativen klinischen Tätigkeit auf der Grundlagenforschung zur Behandlung von Netz­haut­erkran­kungen, des Glaukoms und zum Einsatz des Femtosekundenlasers am vorderen Augenabschnitt.

Vor seiner Zeit in Heidelberg war er stell­vertretender Ärztlicher Direktor an der Universitätsaugenklinik in Frankfurt am Main, wo er seit seiner Habilitation über die „Klinische Evaluation der licht-adjustierbaren Intraokularlinse“ und dem Erhalt der Venia Legendi im Jahr 2012 tätig war. Die außerplanmäßige Professur erhielt er im September 2016 von der Universität Frankfurt.

Seine Facharztausbildung hatte der gebürtige Groß-Gerauer an der Augenklinik der Städtischen Kliniken Frankfurt-Höchst absolviert.

Von 2003 bis 2007 war er leitender Oberarzt in der Augenklinik des St. Marienkrankenhauses in Frankfurt, danach wechselte er nach Bochum, wo er bis zu seiner Rückkehr nach Frankfurt im Jahr 2012 als leitender Oberarzt und stell­vertretender

Augenklinik

Beiträge aus der gleichen Kategorie

21.01.2022 - News (Allgemeines) | Medizin | Pressemitteilungen

Erneuter Geburtenrekord im Bürgerhospital

Das Bürgerhospital hat 2021 abermals ein Wachstum der Geburtenzahlen verzeichnet. Bis Jahresende wurden insgesamt 4.373 Geburten gezählt, darunter 254 Zwillings- und drei Drillingsgeburten. Damit gehört die Geburtshilfe im Frankfurter Nordend erneut zu den bundesweit größten Ein­richtungen ihrer Art.

13.01.2022 - News (Allgemeines)

Corona-Impfangebot für Kinder

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 19. Januar 2022 Termine für eine Corona-Impfung von Kindern im Alter zwischen fünf und elf Jahren an. Entsprechend der Zulassung der Europäischen Arzneimittelkommission wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer verwendet.

10.01.2022 - News (Allgemeines)

Impfangebot: Biontech-Booster für Erwachsene

Das Bürgerhospital bietet am Mittwoch, den 12. Januar 2022, Termine für eine Booster-Impfung von Erwachsenen an. Verimpft wird der mRNA-Impfstoffs Comirnaty des Herstellers Biontech/Pfizer.


Uhr­türmchen 2/2021

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  • Im Fokus: „Gerade sehen“ können – Schiel­behandlung bei Kindern
  • Ohne Druck und Scham – Wie die Urotherapie Kindern beim Kontinenztraining hilft
  • Zwischen Reanimation und palliativer Begleitung
  • Aus der Erfahrung anderer Kraft schöpfen – Elterninitiative unterstützt Frühcheneltern
  • Über die Schulter geschaut - Die mit dem Durchblick: MTRAs am Bürgerhospital
  • Geschlechtsdysphorie – Junge oder Mädchen? Neue Sprechstunde zur Geschlechtsidentität
  • Stolpersteine gegen das Vergessen
  • Digitaler Rundgang durch den Kreißsaal

Wissen, was passiert - unsere Uhr­türmchen. Alle Ausgaben.

Neuigkeiten aus dem Bürgerhospital und dem Clementine Kinder­hospital

Uhr­türmchen abonnieren

Sie möchten gerne unser Patientenmagazin als Printausgabe lesen oder in Ihrer Praxis auslegen? Füllen Sie dazu bitte unten stehendes Kontaktformular aus. Sie erhalten dann unser Uhr­türmchen zweimal pro Jahr kostenfrei in Ihre Praxis oder zu Ihnen nach Hause geschickt. Wenn Sie unser Patientenmagazin nicht mehr erhalten wollen, können Sie ebenfalls dieses Kontaktformular nutzen.

Felder mit einem * sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Abo Uhrtürmchen

Über die Schulter geschaut

Die Berufswelt am Krankenhaus ist vielfältig. Vor und hinter den Kulissen arbeiten unterschiedlichste Berufsgruppen zusammen, um die Patienten gesund wieder nach Hause entlassen zu können. Auf www.annersder.com stellen wir einige Berufsfelder vor.