Zentrale Notaufnahme

Als Akutkrankenhaus ist das Bürger­hospital Teil der Notfallversorgung in Frankfurt. Nach einem Unfall oder einer spürbaren Verschlechterung des Gesundheitszustands ist unsere Zentrale Notaufnahme (ZNA) für viele Patienten die erste Anlaufstelle. Unser Team ist darum bemüht, alle Patienten möglichst schnell und auf kürzestem Wege optimal zu versorgen. Dazu zählt auch die enge Zusammenarbeit mit dem Durchgangsarzt (D-Arzt) für Arbeits-, Schul- und Wegeunfälle und dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD).

Ärztliche Leitung, Internistin & Notfallmedizinerin
Daniela Dock-Rust

Bereichsleiter ZNA
Markus Seipel

Kontakt

Zentrale Notaufnahme (ZNA)
Telefon: 069 1500 – 324

Arbeits- und Wegeunfälle (D-Arzt)
Telefon: 069 1500 – 326

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ÄBD)
Telefon: 116 117


Wann wohin?

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ÄBD)

Mo, Di, Do: 19.00 - 0.00 Uhr
Mi, Fr: 14.00 - 0.00 Uhr
Feiertag: 8.00 Uhr - 0.00 Uhr
Sa, So: 8.00 Uhr - So 0.00 Uhr 

24h telefonische Erreichbarkeit:  116 117

Der ÄBD versorgt Patienten mit Gesundheitsbeschwerden, die nicht lebensbedrohlich sind. Dazu zählen zum Beispiel Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden oder Rückenschmerzen.

Gesetzgebung und Rechtsprechung machen den Krankenhäusern klare Vorgaben: Innerhalb der regulären Sprechzeiten niedergelassener Ärzte sind Krankenhäuser nicht berechtigt, Erkrankungen und Verletzungen in ihrer Notaufnahme zu behandeln, bei denen keine Gefahr für Leib und Leben besteht.

Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Mo - So: 24h

(069) 1500-324

Diese Notfälle werden in der ZNA behandelt:

• akute Schmerzzustände
• Atemnot
• Bewusstlosigkeit
• Blutverlust
• Herzbeschwerden
• Verdacht auf Schlaganfall
• Lähmungserscheinungen
• Unfällen mit Verdacht auf erhebliche Verletzungen
• Vergiftungen
• Bluthusten
• Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt
• sexueller Missbrauch

Kreißsaal

Gynäkologische und geburtshilfliche Notfälle:

(069) 1500-328

Der Eingang zum Kreißsaal befindet sich in der Richard-Wagner-Straße. Sie finden den Eingang links in der Durchfahrt zum Innenhof.

Weitere wichtige Nummern

Zahnärztlicher Notdienst

01805 607011

Augenärztlicher Notdienst

(069) 6301-1

Weitere Notfall-Nummern

Giftnotzentrale
(030) 19240

Drogen-Notruf
(069) 623451

HNO-ärztlicher Notdienst
(069) 6301-1

Apotheken-Notdienst
0800 0022833


Unser Leistungsspektrum

Unsere medizinischen Leistungen umfassen für Erwachsene den internistischen, allgemeinchirurgischen und unfallchirurgischen Bereich.

Für Kinder verfügen wir über eine kinderchirurgische Notfallambulanz. Für Infektionen oder internistische Erkrankungen von Kindern wenden Sie sich bitte an den kinderärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon 116 117) oder in Notfällen an die Notfallambulanz des

Clementine Kinder­hospitals.

Leistungsspektrum
  • D-Arzt für Arbeitsunfälle bzw. Unfälle in Kindergarten und Schule sowie Wegeunfälle
  • Chirurgischer und internistischer Schockraum
  • 24-h Linksherzkatheterbereitschaft
  • 24-h Endoskopiebereitschaft
  • Echokardiographie
  • Invasive und nichtinvasive Beatmung
  • Internistisches Kurzzeitmonitoring
  • Röntgen
  • MRT
  • Computertomographie
  • Sonographie und Duplexsonographie

Ablauf in unserer Notaufnahme

In unserer Notaufnahme schätzt geschultes Personal den Gesundheitszustand der Patienten ein. Anhand eines standardisierten Triagesystems und den angegebenen Beschwerden wird dann über die Reihenfolge der Behandlung entschieden. Es wird festgelegt, ob ein Patient direkt in einen Behandlungsraum geleitet wird oder ob er zunächst im Wartebereich Platz nimmt.

Aufgrund der unterschiedlichen Krankheitsbilder in einer Notaufnahme erfolgt die Behandlung nicht unbedingt nach der Reihenfolge der Vorstellung, sondern nach Dringlichkeit. Es kann daher auch trotz aller Bemühungen zu Wartezeiten in unserer Notaufnahme kommen.

Sollte nach den ersten diagnostischen Maßnahmen festgestellt werden, dass eine stationäre Behandlung notwendig ist, werden Sie direkt aus der Notaufnahme auf eine Station verlegt. Ist dies nicht notwendig, erhalten Sie von uns einen Arztbrief, mit dem Sie sich dann Ihrem Hausarzt vorstellen.


Zertifikate