Perinatal­zentrum Level 1

Das Bürger­hospital ist eines der wenigen Frankfurter Krankenhäuser, das die gesetzlichen Anforderungen an ein Perinatal­zentrum der höchsten Stufe (Level I) erfüllt. Wir bieten Schwangeren sowie Früh- und kranken Neugeborenen eine umfassende Betreuung.

Wir bieten Ihnen ein komplettes Angebot für die vorgeburtliche, die Früh- und die Neugeborenenversorgung: Von der Schwangeren-Ambulanz, dem Zentrum für Ultraschalldiagnostik und Pränatalmedizin, dem Kreißsaal, der Wochenstation, der Klinik für Neonatologie (intensivmedizinische Behandlung auch extrem kleiner Frühgeborener), der Klinik für Neugeborenen-, Kinderchirurgie und -urologie bis zur Kinder- und Jugendmedizin am Clementine.

Die Ausbildung und Anzahl unserer Mitarbeiter sowie unsere Ausstattung sind insbesondere auf die Bedürfnisse von Müttern und Neugeborenen mit den folgenden Voraussetzung ausgelegt

  • Schwangerschaftskomplikationen
  • Vorhersehbare Probleme bei der Geburt
  • geschätztes Geburtsgewicht < 1250g
  • Frühgeburt unter 29 SSW
  • Schwangere mit allen pränatal diagnostizierten fetalen oder mütterlichen Erkrankungen, bei denen nach der Geburt eine unmittelbare spezialisierte intensivmedizinische Versorgung des Neugeborenen absehbar ist. Dieses betrifft insbesondere den Verdacht auf angeborene Fehlbildungen.
  • Mehrlinge

Kontakt

Schwangerenambulanz
Mo, Di, Do 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Mi, Fr 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Telefon (069) 1500 - 853

Schwangerenambulanz in Notfällen
Telefon (069) 1500 - 328

Zentrum für Ultraschalldiagnostik und Pränatalmedizin
Mo bis Do 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Fr 09.00 bis 12.00 Uhr

Telefon (069) 1500 - 828

Kreißsaal
Telefon (069) 1500 - 328

Klinik für Neonatologie
Mo bis Do 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefon (069) 1500 - 980

Klinik für Neugeborenen- und Kinderchirurgie
Mo bis Fr 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Telefon (069) 1500 - 301 / - 312


Diagnostik & Therapie

Beste Betreuung von Anfang an

Zusammen mit allen werdenden Eltern freuen wir uns über schöne und unkomplizierte Geburten. Sollten im Schwangerschaftsverlauf Risiken auftreten, so planen Geburtshelfer, Hebammen und Neonatologen von Anfang an gemeinsam mit Ihnen die Geburt und die kinderärztliche Versorgung Ihres Kindes.

Auch bei unvorhergesehenen Schwierigkeiten sind wir mit unserem hochspezialisierten Team jederzeit bereit, Ihr Kind mit der höchstmöglichen Sicherheit auf die Welt zu bringen und zu versorgen.

Jede Geburt ist so individuell wie die werdende Mutter und ihr Kind, deshalb kümmern wir uns mit all unserer Erfahrung um Ihre Entbindung - damit Sie entspannt und wohl behütet Ihr Kind in die Arme schließen können.

Ultraschalldiagnostik und Pränatalmedizin

  • Routinediagnostik
  • Weiterführende Untersuchungen bei auffälligen Befunden
  • Intrauterine Therapie

Geburtshilfe

  • Betreuung von Normal- und Risikoschwangerschaften
  • Betreuung bei Übelkeit und Erbrechen während der Schwangerschaft
  • vorzeitiger Wehentätigkeit
  • Zervixinsuffizienz
  • vorzeitigem Blasensprung
  • Schwangerschaftsinduziertem Bluthochdruck
  • Präeklampsie („Schwangerschaftsvergiftung“)
  • HELLP-Syndrom 
  • intrauterinen Wachstumsstörungen (Plazentainsuffizienz, „Mutterkuchenschwäche“)
  • Schwangerschaftsdiabetes
  • Gerinnungsstörungen
  • Blutungen
  • Operationen bei Gebärmutterhalsverkürzung (Cerclage, Totaler Muttermundsverschluss)
  • Betreuung unter der Geburt
  • Anwendung alternativer geburtshilflicher Methoden
  • Schmerztherapie unter der Geburt (incl. PDA /Lachgas)
  • Wochenbettbetreuung
  • Stillberatung
  • kinderärztliche Untersuchung aller Neugeborenen

Neonatologie

  • Behandlung Frühgeborener
  • intensivmedizinische Behandlung extrem Frühgeborener
  • Versorgung erkrankter Neugeborener
  • Versorgung vor und nach der Operation angeborener Fehlbildungen

Neugeborenenchirurgie

  • Operation von angeborenen Fehlbildungen, die gleich nach der Geburt behandelt werden müssen (z.B. Fehlen eines Darmausganges)

Sozialmedizinische Nachsorge

Die Geburt eines Kindes stellt den Alltag jeder frischgebackenen Familie auf den Kopf. Kommen Kinder jedoch zu früh auf die Welt oder sind gar chronisch krank, stehen Eltern vor ganz besonderen Herausforderungen. Für deren Bewältigung benötigen sie oft individuelle und professionelle Unterstützung. Unser Nachsorgeteam begleitet im Bedarfsfall Eltern und Kinder im Übergang vom Krankenhaus nach Hause.

Durch fachgerechte Beratung helfen wir, damit der Start in der neuen Lebenssituation gut gelingt. Mitarbeiter unseres Nachsorge-Teams besuchen Familien nach ihrer Entlassung aus dem Bürger­hospital bzw. dem Clementine Kinder­hospital regelmäßig zu Hause. Sie helfen dabei, sich im Familienalltag einzuleben.

Zu unserem Team gehören Pflegekräfte, Kinderärzte, Psychologen und Sozialpädagogen des Bürger­hospitals, des Clementine Kinder­hospitals und des SPZs Frankfurt Mitte.

Konkret unterstützen wir Eltern bei:

  • Stärkung der Elternkompetenzen
  • Vernetzung mit weiteren Beratungsstellen
  • Suche nach weiteren Hilfsangeboten

Wir beraten und betreuen Eltern und Kinder individuell nach ihren Bedürfnissen. Die Entscheidung über eine ambulante Nachsorge treffen wir meist noch während des stationären Aufenthalts des Kindes. Je nachdem welche medizinische Indikation vorliegt, sprechen wir mit den Eltern den Umfang und die Dauer der Nachsorge ab. Kooperationspartner für die Nachsorge ist das SPZ Frankfurt.


Qualitätssicherung

Ergebnisqualität in der Versorgung von Früh- und Neugeborenen

Seit 2012 beteiligt sich die Klinik für Neonatologie des Bürger­hospitals Frankfurt an der zentralen Ergebnisveröffentlichung zur Qualitätssicherung in der stationären Versorgung. Dadurch unterstützen wir seit Bestehen die Qualitätsinitiative des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und des AQUA-Instituts freiwillig in ihrer Probephase. Nicht alle Perinatalzentren der Level-1 und 2 in Deutschland sind darin mit ihren Ergebnisdaten vertreten, da die Teilnahme bisher freiwillig war.

 

Seit dem Jahr 2015 sind sämtliche Perinatalzentren Level-1 nun verpflichtet, an diesem Benchmarkprojekt inkl. der offiziellen Veröffentlichung teilzunehmen. Die bisherigen Ergebnisse werden ab dem 31. Mai 2015 auf der Webseite www.perinatalzentren.org  veröffentlicht.
 


Unsere Kooperationspartner

Um eine ganzheitliche und optimale Betreuung von Mutter und Kind in unserem Perinatal­zentrum Level 1 zu gewährleisten, arbeiten wir mit folgenden externen und internen Kooperationspartnern zusammen.


Zertifikate