Freitag, 06. Oktober

Bronchoskopie auf der Intensivstation

Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Beatmungsmedizin, Weaningzentrum Frankfurt

Bei der Versorgung von lungenkranken Patienten ist die Bronchoskopie auf der Intensivstation als diagnostisches und therapeutisches Werkzeug unverzichtbar. Der Kurs „Bronchoskopie auf der Intensivstation“ gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der fiberoptisch geführten Intubation, in die Sekretdrainage über verschiedene (Beatmungs-)Zugänge sowie in ausgewählte Möglichkeiten zur Beherrschung akuter endobronchialer Blutungen.

Begleitend erfolgt eine Wiederholung der „Bronchusanatomie“. Außerdem erhalten Sie Tipps zur Orientierung im Bronchialsystem.

Durch eine begrenzte Teilnehmerzahl ist ausreichend Zeit, um die vorgestellten Maßnahmen an Phantomen zu üben und dabei erlangte Erfahrungen und aufkommende Fragen zu diskutieren.   

Organisatorisches:

  • Dieser Kurs kann zum Beatmungsworkshop am 07. Oktober dazu gebucht werden.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt.
  • Die Kursgebühr beträgt 50 Euro, zahlbar vor Ort.
  • Der Kurs ist zur Zertifizierung bei der LÄK Hessen eingereicht.
  • Wir halten Getränke und einen kleinen Imbiss für Sie bereit.

Anmeldung:
Anmeldung per Fax oder per E-Mail bis zum 27. September 2017 erbeten an: Franziska Seidel, Presse- und Öffentlichkeits­arbeit
Telefax: (0 69) 15 00 –220
Telefon: (0 69) 15 00 –1242
E-Mail 

Download Veranstaltungsflyer

Wann

17:00 - 21:00 Uhr

Wo

Bürger­hospital Frankfurt,
Endoskopie
Nibelungen­allee 37-41
60318 Frankfurt a.M.

Für wen

Der Kurs richtet sich an alle Mitarbeiter in der Intensivmedizin, die bereits mit dem Bronchoskop arbeiten oder künftig Untersuchungen damit durchführen wollen.

Termin zu meinem Kalender hinzufügen