Training für den Ernstfall - Simulation lebensbedrohlicher Notfälle von Kindern und Jugendlichen schult Mitarbeiter

Diese Woche trainierten Kinderärzte, Kinderchirurgen, Anästhesisten und Pflegekräfte am Bürger­hospital Frankfurt den Ernstfall. Unter fachkundiger Anleitung des Vereins Paedsim und mit Hilfe einer High-Tech-Puppe wurden in einem mehrtägigen Kurs diverse lebensbedrohliche Notfälle von Kindern und Jugendlichen simuliert.

Während eine Trainerin als Mutter ihr krankes „Kind“ vorstellte, wurden die Vitalwerte der Puppe von einem anderen Raum per Computer gesteuert. Je nach Szenario musste das jeweilige Team der Klinik für Neonatologie und der Klinik für Neugeborenen-, Kinderchirurgie & -urologie die korrekte Diagnose stellen und eine adäquate Behandlung einleiten. Alle Entscheidungen und Maßnahmen wurden währenddessen in einem angrenzenden Raum präzise dokumentiert. Dabei wurden nicht nur etwaige Medikamentengaben oder Wiederbelebungsmaßnahmen erfasst, sondern auch das Kommunikationsverhalten im Team per Video aufgezeichnet.

Mit Hilfe dieser Dokumentation wurde anschließend Schritt für Schritt ausgewertet, wie das jeweilige Team den Notfall bewältigte. Neben einer Beurteilung der medizinischen Kompetenz und der Kooperation der Teilnehmer, lag der Fokus der Videoanalyse vor allem auf dem Kommunikationsverhalten innerhalb der interdisziplinären Gruppe. Mit dem Paedsim-Training sollen die Pädiater und Kinderpflegekräfte am Bürger­hospital Frankfurt noch besser auf medizinische Notfälle vorbereitet werden.

 

Pressekontakt

Beiträge aus der gleichen Kategorie

13.10.2017 - News (Allgemeines)

Eine Kutschfahrt, die ist (nicht immer) lustig

Die Dr. Senckenbergische Stiftung, Trägerin des Bürger­hospitals, setzt ihre Online-Reihe „Geschichten aus der Kutsche“ fort. Bereits 2016 hatte sie das Projekt gestartet, in dem die Tagebucheinträge des Stifters Dr. Johann Christian Senckenberg zu unterhaltsamen Geschichten zusammengefasst werden. Ging es in den ersten zehn Episoden u. a. um die Schlechtigkeit der Ratsherren, erfährt der Leser nun mehr über Senckenbergs Erlebnissen mit Liebe, Aderlass und schmierigen Schnecken. Zu lesen sind die Anekdoten auf der Internetseite der Stiftung www.senckenbergische-stiftung.de. Jeden Monat kommen zwei neue Auszüge aus der Gedankenwelt Senckenbergs hinzu.

10.10.2017 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Bestmögliche Betreuung für Kinder und Jugendliche mit Diabetes

Kinder- und Jugenddiabetologie des Clementine Kinder­hospitals von Deutscher Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifiziert Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. Über sechs Millionen Erwachsene und Kinder sind betroffen. Sie brauchen eine fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) die Einrichtungen, die hohe definierte Anforderungen erfüllen. Die Kinder- und Jugenddiabetologie des Clementine Kinder­hospitals hat nun von der DDG das Zertifikat „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ erhalten. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig.

05.10.2017 - News (Allgemeines) | Auszeichungen & Zertifikate

Top-Medizin im Frankfurter Nordend - Bürger­hospital Frankfurt gleich drei Mal auf Focus-Klinikliste

Das Bürger­hospital Frankfurt gehört laut der jüngst erschienenen Focus-Klinikliste zu den Top-Krankenhäusern Hessens. In den Bereichen Diabetes und Geburten wird das Krankenhaus bundesweit zu den Besten gezählt. Die aktuelle Ausgabe des Focus-Gesundheit enthält neben dem Krankenhausranking die Listen zu den Bereichen Diabetes, Krebs, Psyche, Neurologie, Geburtshilfe, Herz und Orthopädie.