Mehrfaches Glück - Senckenberg-Medizinsymposium zu Mehrlingsschwangerschaften

Die Diagnostik und das Management von Mehrlingsschwangerschaften stand Ende Februar im Mittelpunkt des zweiten Senckenberg-Medizinsymposiums. An die 170 Ärzte und Fachleute aus ganz Deutschland waren der Einladung unserer Frauenklinik gefolgt und in die Deutsche Nationalbibliothek gekommen.

Dort referierten neben Chefarzt PD Dr. med. Franz Bahlmann und PD Dr. Ioannis Kyvernikatis weitere hochrangige Experten aus dem In- und Ausland über aktuelle Aspekte aus der Reproduktionsmedizin, die Besonderheiten der Plazenta, die pränatale sonographische Diagnostik im Rahmen der Ersttrimester-, Zweittrimester-, und Dritttrimesterdiagnostik unter Berücksichtigung neuer Leitlinien (ISUOG, RCOG).

2016 wurde das Senckenberg-Medizinsymposium zu Ehren des Bürger­hospital-Stifters Dr. Johann Christian Senckenberg initiiert. Den gelungenen Auftakt bildeten vergangenes Jahr die drei Augenkliniken. Jedes Jahr Ende Februar wird nun anlässlich des Geburtstags Dr. Senckenbergs (28. Februar 1707) das Medizinsymposium durch das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital organisiert. Dabei wechseln sich die einzelnen Kliniken und Fachbereiche ab. Das nächste Symposium findet am 24. Februar 2018 statt.

Pressekontakt

Kristin Brunner
Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH
Bürger­hospital Frankfurt am Main - Clementine Kinder­hospital
Nibelungen­allee 37-41 60318
Frankfurt am Main

Telefon (069) 1500 – 1240
E-Mail

Beiträge aus der gleichen Kategorie

23.11.2017 - News (Allgemeines) | Spenden & Fördern

„Die junge Operette Frankfurt“ lädt ein - Benefizveranstaltung zu Gunsten der Clementine Kinder­hospital-Dr. Christ’sche Stiftung

Am Samstag, dem 2. Dezember 2017 findet erneut eine festliche Aufführung mit dem Ensemble „Die junge Operette Frankfurt“ unter der künstlerischen Leitung der Gesangspädagogin und Stimmtrainerin Ute Bolz-Fischer statt. Dieses Mal lädt das Ensemble zur Operette „Waldmeister“ von Johann Strauß ein.

13.11.2017 - News (Allgemeines)

Bürger­hospital erstrahlt heute lila

Grund ist der Weltfrühgeborenen-Tag. Jährlich werden im Bürger­hospital Frankfurt an die 300 Frühgeborenen behandelt. 85 davon sind Extrem-Frühgeborene. Das heißt, sie wiegen unter 1.500 Gramm. Mit der Beleuchtungsaktion und einer Veranstaltung heute Nachmittag macht das Bürger­hospital auf die besonderen Bedürfnisse der Kleinsten unserer Gesellschaft und ihrer Eltern aufmerksam.

13.11.2017 - News (Allgemeines)

Starker Start für kleine Helden - Bürger­hospital Frankfurt nimmt an bundesweiter Aktion zum Welt-Frühgeborenen-Tag teil

Anlässlich des Welt-Frühgeborenen-Tages lädt die Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin des Bürger­hospitals Frankfurt am Freitag, dem 17. November 2017 um 14 Uhr Eltern, ehemalige Frühgeborene und alle Interessierten in die Nibelungen­allee 37-41 nach Frankfurt ein. An einem Informationsstand, in einer Fotoausstellung, die ehemalige Frühchen damals und heute zeigt, und im persönlichen Gespräch informieren Chefarzt Prof. Dr. Steffen Kunzmann und sein Team über den schwierigen Start ihrer Patienten ins Leben. Auch Eltern ehemaliger Frühchen haben ihr Kommen und das ihrer Kinder angekündigt.