Mehrfaches Glück - Senckenberg-Medizinsymposium zu Mehrlingsschwangerschaften

Die Diagnostik und das Management von Mehrlingsschwangerschaften stand Ende Februar im Mittelpunkt des zweiten Senckenberg-Medizinsymposiums. An die 170 Ärzte und Fachleute aus ganz Deutschland waren der Einladung unserer Frauenklinik gefolgt und in die Deutsche Nationalbibliothek gekommen.

Dort referierten neben Chefarzt PD Dr. med. Franz Bahlmann und PD Dr. Ioannis Kyvernikatis weitere hochrangige Experten aus dem In- und Ausland über aktuelle Aspekte aus der Reproduktionsmedizin, die Besonderheiten der Plazenta, die pränatale sonographische Diagnostik im Rahmen der Ersttrimester-, Zweittrimester-, und Dritttrimesterdiagnostik unter Berücksichtigung neuer Leitlinien (ISUOG, RCOG).

2016 wurde das Senckenberg-Medizinsymposium zu Ehren des Bürger­hospital-Stifters Dr. Johann Christian Senckenberg initiiert. Den gelungenen Auftakt bildeten vergangenes Jahr die drei Augenkliniken. Jedes Jahr Ende Februar wird nun anlässlich des Geburtstags Dr. Senckenbergs (28. Februar 1707) das Medizinsymposium durch das Bürger­hospital und das Clementine Kinder­hospital organisiert. Dabei wechseln sich die einzelnen Kliniken und Fachbereiche ab. Das nächste Symposium findet am 24. Februar 2018 statt.

Pressekontakt

Kristin Brunner
Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH
Bürger­hospital Frankfurt am Main - Clementine Kinder­hospital
Nibelungen­allee 37-41 60318
Frankfurt am Main

Telefon (069) 1500 – 1240
E-Mail

Beiträge aus der gleichen Kategorie

05.09.2017 - News (Allgemeines)

Frühchenstation am Mittwoch wieder komplett

Die Rückverlegung der Frühchen, die im Rahmen der Evakuierung am Wochenende aus dem Bürger­hospital in andere Perinatalzentren Level 1 verlegt werden mussten, ist nahezu abgeschlossen. Lediglich in einem Fall haben sich der Chefarzt der Klinik für Neonatalogie und pädiatrische Intensivmedizin, Prof. Steffen Kunzmann, und sein Team entschieden, den letzten Rücktransport für morgen zu organisieren.

04.09.2017 - News (Allgemeines)

Bürger­hospital wieder im Normalbetrieb

Die Rückverlegung der Patienten des Bürger­hospitals verlief gestern nach Plan. Gegen 0.35 Uhr wurde der letzte Patient auf seine Station gebracht. Noch nicht wieder zurücktransportiert worden waren die Frühgeborenen sowie Mütter, die bereits entbunden haben, mit ihren Kindern. Sie werden in Absprache mit der Rettungsleitstelle voraussichtlich heute wieder ihre Zimmer im Bürger­hospital beziehen.

03.09.2017 - News (Allgemeines)

Rücktransport der Patienten des Bürger­hospitals in vollem Gange

Nach der geglückten Bombenentschärfung konnte heute gegen 20:10 Uhr der erste Patient wieder in das Bürger­hospital zurückkehren. Zuvor waren die Krankenhausmitarbeiter auf ihre Stationen und weitere Einsatzorte zurückgekehrt, um die Patienten in Empfang nehmen zu können. Innerhalb von 30 Minuten nach seiner Öffnung, war das Krankenhaus wieder einsatzbereit.