Höchste Qualität in der Perinatalmedizin: Bürger­hospital nach PeriZert zertifiziert

Das Bürger­hospital Frankfurt gehört nun zu den zehn nach PeriZert zertifizierten Perinatalzentren Level 1 Deutschlands. Am 17. Januar 2017 nahmen der Chefarzt der Frauenklinik PD Dr. med. Franz Bahlmann und der Chefarzt der Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin Prof. Dr. med. Steffen Kunzmann die Zertifizierungsurkunde entgegen.

Diese bestätigt schwarz auf weiß, dass das Bürger­hospital als Perinatal­zentrum der höchsten Versorgungsstufe die Anforderungen der PeriZert GmbH erfüllt. Die Zertifizierung ist für drei Jahre gültig. Jährlich wird PeriZert jedoch in sogenannten Überwachungsaudits die Entwicklung des Zentrums bewerten.

Perinatalzentren sind auf die Versorgung von Risikoschwangeren sowie Früh- oder kranken Neugeborenen spezialisiert. Um diese Versorgung rund um die Uhr sicherzustellen, arbeiten die Geburtshilfe und die Klinik für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin eng verzahnt zusammen. Dabei greifen sie je nach Bedarf auf die Unterstützung der anderen Kliniken und Abteilungen des Bürger­hospitals und des Clementine Kinder­hospitals sowie auf jene externer Kooperationspartner zurück.

Für die Erstzertifizierung untersuchten zwei erfahrene Fachärzte in einem zweitägigen Audit Strukturen, Prozesse und die Ergebnisqualität des Perinatal­zentrums und bestätigten deren hohe Qualität. Grundlage für die Prüfung ist ein standardisierter Anforderungskatalog, der sich u.a. aus unterschiedlichen Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Empfehlungen der nationalen Stillkommission und geltenden Leitlinien diverserer Fachgesellschaften zusammensetzt.

PD Dr. med. Franz Bahlmann (r.)und Prof. Dr. med. Steffen Kunzmann (l.) nahmen die Urkunde von PeriZert-Geschäftsführer Georg Karl (m.) entgegen.

Pressekontakt

Kristin Brunner
Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH
Bürger­hospital Frankfurt am Main - Clementine Kinder­hospital
Nibelungen­allee 37-41
60318 Frankfurt am Main

Telefon (069) 1500 – 1240
E-Mail

Beiträge aus der gleichen Kategorie

09.02.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Diabetes im Fokus: Das Bürger­hospital lädt zum Senckenberg-Medizinsymposium am 24. Februar 2018

In Deutschland erkranken mehr als 750 Menschen an Diabetes mellitus Typ 2 – täglich und zusätzlich zur hohen Dunkelziffer unbekannter Diabetiker. Noch immer erfolgen 40.000 Amputationen jährlich aufgrund des Diabetes mellitus. In Anbetracht der andauernden Diabetes-Epidemie widmet sich das diesjährige Senckenberg-Medizinsymposium des Bürger­hospitals Frankfurt den aktuellen und drängenden Fragen aus diesem Bereich.

06.02.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Moderne Regelung für mehr Zeit und bessere Zuschläge

Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital einigen sich mit Marburger Bund Hessen auf Tarifvertrag. Einen eigenen Tarifvertrag haben das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital mit dem Marburger Bund Hessen ausgehandelt. Der TV-Ärzte Bürger/Clementine gilt bereits seit Jahresbeginn für alle Ärztinnen und Ärzte des Bürger­hospitals und des Clementine Kinder­hospitals.

30.01.2018 - News (Allgemeines)

Frankfurter Hebammenschule soll wachsen - Ab September voraussichtlich 48 Ausbildungsplätze pro Jahrgang

Bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung plant die Hebammenschule in Frankfurt am Main ihre Zahl an Ausbildungsplätzen zu verdoppeln. Ab diesem Herbst könnten dann jährlich 48 statt wie bisher 24 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung an der Hebammenschule, die von der Carl Remigius Medical School, dem Bürger­hospital und dem Universitätsklinikum Frankfurt gegründet worden war, aufnehmen. Möglich wird dies, da sich sieben weitere Krankenhäuser an der praktischen Ausbildung beteiligen möchten. Ob die Erweiterung tatsächlich stattfinden kann, hängt aktuell von der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden ab.