Ausgezeichnete Spezialisten für Beatmungs­ent­wöhnung

Das Bürger­hospital Frankfurt ist und bleibt weiterhin das einzige zertifizierte Weaning-Zentrum im Rhein-Main-Gebiet. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. bescheinigte der Klinik für Pneumologie, Intensiv- und Beatmungsmedizin erneut, dass es die hohen Anforderungen der Gesellschaft erfüllt. 2014 war die Klinik von Chefarzt Dr. med. Henry Schäfer zum ersten Mal zertifiziert worden. In Deutschland gibt es derzeit rund 30 Zentren, davon zwei in Nordhessen und das Bürger­hospital in Südhessen.

Weaning steht in der Medizin für die Entwöhnung von künstlicher Langzeitbeatmung. Diese ist beispielsweise bei Patienten mit chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), nach einer Herz- oder Lungenoperation oder bei Patienten mit schweren Infektionen erforderlich. Je länger die mechanische Beatmung andauert, desto schwieriger wird es, den Patienten zu entwöhnen und den selbstständigen Atmungsprozess wieder in Gang zu setzen. Gelingt dies in einem Krankenhaus nicht, besteht die Möglichkeit, den Patienten in ein Weaning-Zentrum zu verlegen. Dessen Team aus Intensivmedizinern und Pneumologen, Intensivpflegepersonal, Atmungstherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Sozialarbeitern sowie die räumliche und apparative Ausstattung sind in besonderem Maße auf die Beatmungs­ent­wöhnung spezialisiert.

In Weaning-Zentren liegt der Entwöhnungserfolg je nach Schweregrad der Grunderkrankung und vorliegenden Begleiterkrankungen bei 60 bis 70 Prozent. Hier gelingt es in der Regel, den Patienten innerhalb von 10 bis 20 Tagen vollständig vom Beatmungsgerät zu entwöhnen. Gelingt dies nicht mehr, ist es Aufgabe des Zentrums, eine außerklinische Beatmungstherapie zu planen und mithilfe ambulanter Dienste umzusetzen.

Weiter Informationen zu unserem Weaning-Zentrum finden Sie hier.

Pressekontakt

Kristin Brunner
Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH
Bürger­hospital Frankfurt am Main - Clementine Kinder­hospital
Nibelungen­allee 37-41
60318 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1500 – 1240

E-Mail

Beiträge aus der gleichen Kategorie

09.02.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Diabetes im Fokus: Das Bürger­hospital lädt zum Senckenberg-Medizinsymposium am 24. Februar 2018

In Deutschland erkranken mehr als 750 Menschen an Diabetes mellitus Typ 2 – täglich und zusätzlich zur hohen Dunkelziffer unbekannter Diabetiker. Noch immer erfolgen 40.000 Amputationen jährlich aufgrund des Diabetes mellitus. In Anbetracht der andauernden Diabetes-Epidemie widmet sich das diesjährige Senckenberg-Medizinsymposium des Bürger­hospitals Frankfurt den aktuellen und drängenden Fragen aus diesem Bereich.

06.02.2018 - News (Allgemeines) | Medizin

Moderne Regelung für mehr Zeit und bessere Zuschläge

Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital einigen sich mit Marburger Bund Hessen auf Tarifvertrag. Einen eigenen Tarifvertrag haben das Bürger­hospital Frankfurt und das Clementine Kinder­hospital mit dem Marburger Bund Hessen ausgehandelt. Der TV-Ärzte Bürger/Clementine gilt bereits seit Jahresbeginn für alle Ärztinnen und Ärzte des Bürger­hospitals und des Clementine Kinder­hospitals.

30.01.2018 - News (Allgemeines)

Frankfurter Hebammenschule soll wachsen - Ab September voraussichtlich 48 Ausbildungsplätze pro Jahrgang

Bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung plant die Hebammenschule in Frankfurt am Main ihre Zahl an Ausbildungsplätzen zu verdoppeln. Ab diesem Herbst könnten dann jährlich 48 statt wie bisher 24 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung an der Hebammenschule, die von der Carl Remigius Medical School, dem Bürger­hospital und dem Universitätsklinikum Frankfurt gegründet worden war, aufnehmen. Möglich wird dies, da sich sieben weitere Krankenhäuser an der praktischen Ausbildung beteiligen möchten. Ob die Erweiterung tatsächlich stattfinden kann, hängt aktuell von der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden ab.