Klinik für Kinder­augen­heil­kunde, Schiel­behandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie

In unserer Klinik helfen wir Kindern und Erwachsenen, die bestmögliche konservative und operative Therapie im Bereich der Schiel­behandlung und der plastisch-rekonstruktiven Lidchirurgie zu erhalten. Dabei können wir auf eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet der Augenheilkunde und den Einsatz modernster Verfahren zurückgreifen.

Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft hat mir das Zertifikat für Plastisch Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in der Augenheilkunde verliehen und der Bundesverband Deutscher OphthalmoChirurgen e. V. das Zertifikat für oculoplastisch-ästhetische Chirurgie. Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Chefarzt
PD Dr. med. Dr. med. habil. Marc Lüchtenberg

Beruflicher Werdegang

Studium der Humanmedizin an der Goethe Universität Frankfurt am Main und Durban (Südafrika)  

1996
Approbation
Verleihung des Doktorgrades der Medizin  

1996 - 1997
Arzt im Praktikum Augenklinik Klinikum Darmstadt  

1998 - 1999
Assistenzarzt Augenklinik Klinikum Darmstadt  

1999 - 2002
Assistenzarzt Zentrum der Augenheilkunde, Goethe Universität Frankfurt am Main  

2002
Facharzt für Augenheilkunde  

2002  - 2010
Oberarzt Zentrum der Augenheilkunde, Goethe Universität Frankfurt am Main

2003  - 2010  
Leiter der Abteilung für Kinder­augen­heil­kunde und Schiel­behandlung, Zentrum der Augenheilkunde, Goethe Universität Frankfurt am Main  

2009
Habilitation  

Seit 2010
Chefarzt der Klinik für Kinder­augen­heil­kunde, Schiel­behandlung und plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie am Bürger­hospital Frankfurt

Ihr Kontakt

Sekretariat

Telefon (069) 1500 - 5620
Telefax (069) 1500 - 5621

Montag
13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Mittwoch und Freitag
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Ambulante Lid- und Bindehautoperationen
(Selbstzahlerleistung) 

Montag 08.00 bis 12.00 Uhr (außer Feiertage)

ohne Voranmeldung


Diagnostik & Therapie

Behandlungsschwerpunkte

  • Schieloperationen bei Kindern und Erwachsenen
  • Kosmetische Schieloperationen
  • Behandlung bei Schwachsichtigkeit (Amblyopie)
  • Plastische Korrektur von Lidfehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen (z.B. Tarsalzungenplastiken)
  • Blepharoplastiken der Ober- und Unterlider (Lidstraffungen)
  • Operative Behandlung von gutartigen und bösartigen Tumoren der Lider 
  • Rekonstruktive Lidchirurgie
  • Diagnostik und chirurgische Behandlung von Tränenwegserkrankungen bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen
  • Früherkennung von angeborenen und erworbenen Sehstörungen, auch bei Frühgeborenen

Insbesondere behandeln wir folgende Augenerkrankungen:

  • Schlupflider (Blepharochalasis und Dermatochalasis)
  • Auswärtsdrehen des Lides (Ektropium)
  • Einwärtsdrehen des Lides (Entropium)
  • Lidfehlstellungen
  • Herabhängen des Lides (Ptosis)
  • Schielen (Strabismus)
  • Schwachsichtigkeit (Amblyopie)
  • Sehstörungen
  • Tränenwegserkrankungen
  • Veränderungen der Lider (gut- und bösartige Tumore)

Konservative und operative Kinder­augen­heil­kunde

Am Bürger­hospital Frankfurt diagnostizieren und behandeln wir alle Augenerkrankungen im Kindesalter. Speziell ausgebildete Orthoptistinnen führen die Untersuchung durch. Sie stellt eine genaue Diagnose von Schielerkrankungen, Sehschwächen, Augenzittern und Augenbewegungsstörungen und leitet die Therapien ein. Sie prüft das Sehvermögen, untersucht die Stellung der Augen und die beidäugige Zusammenarbeit.

 

Nähere Informationen hierzu finden Sie auch unter den Links:

www.augeninfo.de

www.augenstern-ev.de 

www.orthoptik.de 

Nichtoperative Behandlung von Augenerkrankungen im Kindesalter

Wir versorgen Kinder mit den für sie optimalen Brillengläsern. Denn regelmäßiges Tragen von Brillen verkleinert häufig schon den Schielwinkel. Wir behandeln Kinder bei Schwachsichtigkeit (Amblyopie) überwiegend durch die Okklusionstherapie. Dabei wird das besser sehende Auge, also das nicht schielende, mit Hilfe eines Augenpflasters abgedeckt. Hierdurch wird versucht, das schwächere - meist das schielende - Auge zu aktivieren.

Schieloperationen bei Kindern und Erwachsenen

Bei bestimmten Schielformen und bei auffällig großen Schielwinkeln kann eine Beseitigung der Schielstellung durch eine Augenmuskeloperation erforderlich sein. Der OP gehen umfangreiche Untersuchungen und Vorbehandlungen voraus. Doch auch nach der OP sind regelmäßige Kontrollen notwendig. Die Untersuchungen sowie die Vor- und Nachbehandlungen werden von Orthoptistinnen vorgenommen. Bei Kindern ist der ideale Zeitpunkt für eine Operation nur individuell zu bestimmen. Hierbei absolut entscheidend: Eine möglichst frühzeitige Diagnostik.

Behandlung von Schwachsichtigkeit (Amblyopie)

Die Ursachen einer Amblyopie liegen im mangelnden Gebrauch oder gar Nicht-Gebrauch eines organisch gesunden Auges. Dies betrifft bis zu 4 % der Bevölkerung. Auch das Fehlen einer passenden Brille bewirkt oder verstärkt Schwachsichtigkeit. Als  Folge droht eine Störung oder sogar der Verlust des beidäugigen, also des räumlichen Sehens. Bei Kindern äußert sich dies oft durch motorische Beeinträchtigungen oder andere Verhaltensauffälligkeiten. Später kann die Schwachsichtigkeit Einschränkungen beim Führerscheinerwerb nach sich ziehen oder die Berufswahl einschränken. Wird Amblyopie nicht frühzeitig diagnostiziert, bleibt sie ein Leben lang bestehen.

Bei der Behandlung am Bürger­hospital Frankfurt, steuern wir der herabgesetzten Sehschärfe wirkungsvoll entgegen: Wir versorgen Kinder mit den für sie optimalen Brillengläsern. Das besser sehende Auge, also das nicht schielende Auge, wird mit Hilfe eines Augenpflasters abgedeckt (Okkulsionstherapie). Dadurch wird das schwächere, meist das schielende Auge aktiviert. Sollte diese Möglichkeit nicht in Frage kommen (z.B. aufgrund einer Hautunverträglichkeit des Augenpflasters), werden andere, dem Kind besser entsprechende, Behandlungsmethoden gesucht.

Plastische Korrektur von Lidfehlstellungen bei Kindern und Erwachsenen

Ursachen für Lidfehlstellungen sind z.B. angeborene Erkrankungen, Vernarbungen (etwa nach einer Verletzung oder Operation) oder eine altersbedingte Lidhauterschlaffung. Neben kosmetischen Gründen ist die operative Behandlung von Lidfehlstellungen auch fast immer unter medizinischen Aspekten notwendig. Denn Lidfehlstellungen können das Sehvermögen stark beeinträchtigen, das Gesichtsfeld einschränken, die Hornhaut austrocknen oder Schmerzen bereiten. Mittels einer Operation mit örtlicher Betäubung stellen wir am Bürger­hospital Frankfurt die optimale Lidposition wieder her und geben den Augenlidern ihre Funktion zurück. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer unten auf dieser Seite.


Unser Team

Chefarzt

PD Dr. med. Marc Lüchtenberg

Oberärztin

Dr. med. Katja Breitling
Dr. med. Athanasios Delvenakiotis
Dr. med. Sylvia Dollak
Dr. med. Antje Haentzsch-Tolksdorf
Dr. med. Judith Kroll
Dr. med. Susanne Poller

Stationsleitung

Diana Kitanoska
Lamzira Kiourtsidou

Termin­verein­barungen

Termin­verein­barungen zu Sprechstunden

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter
Telefon (069) 1500 - 5620

Sie erreichen unser Sekretariat
Montag
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Mittwoch und Freitag
von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Ambulante Lid- und Bindehautoperationen

(Selbstzahlerleistungen)
ohne Voranmeldung:

Montag (außer an Feiertagen)
08.00 bis 12.00 Uhr

Kontaktformular

Um uns eine E-Mail zu senden, füllen Sie bitte unten stehendes Kontaktformular aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Felder mit einem * sind Pflichtfelder.
Datenschutzerklärung*

Downloads

Patienteninformation zur operativen Behandlung von Schlupflidern und Tränensäcken

PDF


Zertifikate und Publikationen