Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie

In Deutschland werden jährlich rund 350.000 Hernien operiert. Dabei werden sowohl offene Verfahren mit einem Leistenschnitt (Bruchverschluss durch Nähte oder Einlage eines Kunststoffnetzes), als auch endoskopische Techniken zur Einlage eines Kunststoffnetzes angewendet.

Unsere Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie hat sich u.a. auf die operative Behandlung von Hernien (alle Arten von Leisten-, Bauchwand-, Narben- und Zwerchfellbrüchen, einschließlich komplizierter Wiederholungsbrüche) spezialisiert. Sie wurde nach dem Erhalt des DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie im Dezember 2013 als erstes und bisher einziges Haus in Hessen (61 Zentren in Deutschland) als "Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie" zertifiziert.

Chefarzt
Dr. med. Viktor Andres

Facharzt für Viszeralchirurgie, Facharzt für Allgemeine Chirurgie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)
  • Deutsche Herniengesellschaft (DHG) und Europäische Herniengesellschaft (EHS) 

Herniensprechstunde (Bauchwandbrüche)

bei Oberarzt Dr. med. Terence Alapatt

Dienstag, Donnerstag
08.15 bis 09.30 Uhr

Freitag
08.15 bis 11.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter
Telefon (069) 1500 -1583 oder -1585

In akuten Fällen wenden Sie sich gerne jederzeit an unsere Chirurgische Ambulanz.

Privatpatienten wenden sich bitte an das Sekretariat von Dr. med. Viktor Andres.  Telefon (069) 1500 - 5641


Diagnostik und Therapie

Alle gängigen Operationstechniken werden bei uns in höchster Qualität angewendet und für jeden Patienten können wir die individuell beste Lösung anbieten. Ein geschultes und aufeinander abgestimmtes Team sorgt dafür, dass die Behandlung in freundlicher Umgebung bestmöglich vorbereitet und durchgeführt wird. 

Eine kompetente Organisation und unsere umfangreiche Erfahrung ermöglichen eine optimale Terminplanung und einen reibungslosen sowie individuell abgestimmten Ablauf. Lange Wartezeiten für die Patienten können wir so in der Regel vermeiden.

Operationsverfahren

Ambulante Operationen sind möglich. Bei Bedarf erfolgt jedoch eine kurze stationäre Behandlung. Ob die Operation bei Ihnen ambulant oder im Rahmen eines kurzstationären Aufenthaltes durchgeführt wird, entscheiden Sie und Ihr Arzt je nach Ihrer Bruchform, Ihrem Gesundheitszustand und dem gewählten Operationsverfahren. 

Unsere Operationsverfahren im Hernienzentrum:

  • OP nach Shouldice 
  • OP nach Lichtenstein 
  • TAPP (Transabdominale präperitoneale Netzimplantation
  • Sublay-Netzeinlage - offen
  • IPOM (Intraperitoneales Onlay-Mesh)

Weitere Informationen zu den Operationsverfahren


Terminvereinbarung

Herniensprechstunde (Bauchwandbrüche)

bei Oberarzt Dr. med. Terence Alapatt

Dienstag, Donnerstag
08.15 bis 09.30 Uhr

Freitag
08.15 bis 11.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter
Telefon (069) 1500 -1583 oder -1585

In akuten Fällen wenden Sie sich gerne jederzeit an unsere Chirurgische Ambulanz.

Privatpatienten wenden sich bitte an das Sekretariat von Dr. med. Viktor Andres.  Telefon (069) 1500 - 5641

Kontaktformular

Datenschutzerklärung*

Zertifikate