A-Z

A

Arztsprechstunden
Bitte erfragen Sie die Arztsprechstunden in den jeweiligen Kliniksekretariaten bzw. Ambulanzen.

Alkohol
Während des Klinikaufenthalts sollten Sie aus medizinischen Gründen auf Alkohol verzichten.

AVB
 Jeder Patient erhält ein gedrucktes Exemplar der Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) bei seiner Aufnahme. Die allgemeinen Vertragsbedingungen gelten, soweit nichts anderes vereinbart ist, für die vertraglichen Beziehungen zwischen der Bürger­hospital und Clementine Kinder­hospital gGmbH und den Patienten bei vollstationären, teilstationären sowie vor- und nachstationären Krankenhausleistungen und den Begleitpersonen.

B

Besuchszeiten
Es gibt keine festen Besuchszeiten. Denken Sie bitte daran, den Zeitraum Ihrer Besuche sinnvoll zu bemessen. Insbesondere dann, wenn Sie sich Ihr Zimmer mit anderen Patienten teilen. Während der Mittagsruhe und nach 20.00 Uhr sollten Sie nur in Ausnahmefällen Besuch empfangen.

Beurlaubungen
Während des Klinikaufenthalts sind Beurlaubungen nur nach Absprache mit dem Stationsarzt möglich.

Briefkasten
Ein Briefkasten der Deutschen Post befindet sich außerhalb des Hauses, unmittelbar vor dem Haupteingang des Bürger­hospitals.

Bücher
Sie können sich Mittwochnachmittags über den Bücherwagen der Grünen Damen und Herren Bücher ausleihen.

C

Cafeteria
Unsere über den Dächern Frankfurts gelegene Cafeteria befindet sich in der 8. Etage des N-Baus.

Öffnungszeiten
Mo-Fr 9.00 - 18.00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 14.00 - 17.00 Uhr


F

Fernseher
In fast jedem Zimmer steht Ihnen ein Fernsehgerät kostenlos zur Verfügung.

Fragebogen

Ihre Meinung ist uns wichtig. Deshalb gibt es einen Fragebogen, der Ihnen direkt bei der Aufnahme oder auf Ihrer Station ausgehändigt wird. Den ausgefüllten Bogen können Sie in Ihrem Stationszimmer abgeben oder in den Briefkasten werfen, der sich im Eingangsbereich gegenüber dem Service- und Info-Center befindet.

Fundsachen
Fundsachen werden vom Service- und Info-Center verwaltet (Eingangshalle, Telefon (069) 1500-386).

Fußpflege und Maniküre
Bitte sprechen Sie die Mitarbeiter der Pflege an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin. Tatjana Karaman, Tel. (0 69) 70793388 oder 0157 31308742. Bei dieser Dienstleistung handelt es sich um ein externes Angebot. Das Bürger­hospital Frankfurt ist weder für die Einhaltung von Terminen noch für die Durchführung der Dienstleistung verantwortlich.

G

Gärten
Zwei Gärten stehen zu Ihrer Verfügung: Der Innengarten mit kleinem Teich, erreichbar über den Haupteingang oder die Chirurgische Ambulanz (Z-Bau). Der schön bepflanzte Dachgarten mit Bänken zum Ausruhen, erreichbar über die Station N 5 in der 5. Etage im Neubau.

Geburtsurkunde
Während Ihres Aufenthaltes im Bürger­hospital Frankfurt können Sie in der Neugeborenen-Anmeldung die Geburtsurkunde für Ihr neugeborenes Kind innerhalb von sieben Tagen nach der Geburt beantragen.

Ansprechpartnerin:
Käthi Bouzenna
Telefon (069) 1500-391
Tagesklinik, Zimmer UG 53

Sprechzeiten:
Montag und Dienstag: 08.00 – 13.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 – 12.30 Uhr
Donnerstag: 12.00 – 15.30 Uhr
Freitag: 08.00 – 12.30 Uhr
 
Getränke
Kaffee, Tee und Wasser stehen auf den Stationen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.

Gottesdienste
Das Bürger­hospital Frankfurt hat eine eigene Kapelle (auf der Etage des Haupteingangs an der Nibelungen­allee). Sie steht für regelmäßige Gottesdienste und als „Raum der Stille“ zur Verfügung. Die Gottesdiensttermine sind über einen Aushang neben dem Eingang zur Kapelle und auf den Stationen zu erfahren.

Grüne Damen und Herren
Die „Grünen Damen und Herren“ sind ehrenamtlich seit vielen Jahren für unsere Patienten tätig. Sie erledigen kleine Besorgungen, stehen für ein Gespräch zur Verfügung oder übernehmen unter der Woche auf den Stationen gelegentlich Hilfsdienste.

Beratung und Hilfe

K

Kommunikation
Das Bürger­hospital beschäftigt Menschen aus über 20 Nationen. Unsere Mitarbeiter setzen ihre Sprachkenntnisse gerne zur Verbesserung der Kommunikation mit den Patienten ein.
Wenn Übersetzungen notwendig werden sollten, besteht die Möglichkeit, externe Dolmetscher anzufordern. 

Gehörlosen Patienten bietet das Bürger­hospital Frankfurt Unterstützung in der Gebärdensprache.


M

Mahlzeiten
Frühstück ab 7.30 Uhr
Mittagessen ab 11.30 Uhr
Abendessen ab 17.00 Uhr

Bitte beachten Sie die abweichenden Essenszeiten auf unserer Geburtenstation.

Menüwahl
Soweit Sie keine Diät einhalten müssen, können Sie mittags zwischen drei Menüangeboten wählen und sich Frühstück und Abendessen aus einer Speisekarte individuell zusammenstellen. Eine Stationsassistentin nimmt Ihre Wünsche vormittags entgegen. Die Küche geht auf kulturelle oder religiöse Essenswünsche ein.

N

Nachtruhe
Ab 22.00 Uhr. Bitte stellen Sie Fernseher und Radio mit Rücksicht auf andere Patienten auf Zimmerlautstärke.

Notstromaggregat (Funktionsüberprüfung)
Einmal im Monat erfolgt eine Funktionsüberprüfung des Notstromaggregats. Trotz intensiver Schalldämmung ist in einigen Bereichen des Bürger­hospitals mit Geräuschbelästigungen zu rechnen. 

P

Patienten­administration / Patientenaufnahme
Die Patientenaufnahmebüros finden Sie in der Eingangshalle. Bei Fragen zu einer Rechnung kontaktieren Sie bitte Ihren Fallmanager, der auf dem Briefkopf aufgeführt ist. Zur Terminvereinbarung für eine medizinische Behandlung kontaktieren Sie bitte das entsprechende Kliniksekretariat.

Patientenarmband
Jeder Patient erhält bei einer stationären Aufnahme ein personenbezogenes Patientenarmband. Das Patientenarmband dient ausschließlich der eindeutigen Identifikation unserer Patienten zum Schutz vor Verwechselungen, z. B. bei einer Operation, der Medikamentenvergabe, einer Bluttransfusion oder wenn unsere Patienten auf eine andere Station verlegt werden. Gerade in Situationen, in der die Patienten nicht ansprechbar sind oder in Notfällen behandelt werden müssen und sich nicht ausweisen können, greift das Patientenarmband als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme. 

Das schmale Armband aus Kunststoffverbundmaterial wird mit dem vollständigen Namen, dem Geburtsdatum und der Nummer, unter die die Patienten bei uns registriert sind (Fallnummer) direkt aus dem Krankenhausinformationssystem bedruckt. Zusätzlich enthält das Armband einen Barcode, anhand dessen z. B. bei der Blutzuckermessung die fehlerfreie Übertragung in die richtige Krankenakte gewährleistet wird.

Patientencafé der Grünen Damen und Herren
Dieses Café ist jeden Mittwochnachmittag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr im „Turmzimmer“ (3. Etage, neben dem Aufzug) geöffnet. Die Grünen Damen und Herren freuen sich auf ein Gespräch mit Ihnen bei kostenlosem Kaffee- und Kuchenangebot.

Patientenfürsprecherin
Möchten Sie Ihre Anregungen, Anliegen oder Beschwerden nicht einer Pflegekraft oder der Krankenhausleitung anvertrauen? Dann steht Ihnen die von der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung berufene Patientenfürsprecherin jeden Mittwoch zur Verfügung. Sie oder Ihre Angehörigen können sich telefonisch oder persönlich an Christiane Wolff wenden, Tel. (0 69) 1500 -229, mittwochs 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Für schriftliche Anregungen und Fragen ist ein Briefkasten im Eingangsbereich angebracht.


R

Rauchen
Das Bürger­hospital ist ein rauchfreies Krankenhaus. Rauchen auf dem Gelände ausschließlich auf der Raucherterrasse im 8. Stock erlaubt. Für die Klinik für Ab­hängig­keits­erkrankungen gilt eine Ausnahmeregelung.

S

Schmerztherapie
Ein Krankenhausaufenthalt ist häufig mit Angst vor Schmerzen verbunden. Wir versuchen, Ihnen diese Angst zu nehmen. Denn: Schmerz kann gelindert werden!

Unser Ziel ist es, ihnen durch eine speziell zugeschnittene Schmerzbehandlung die Schmerzen zu nehmen bzw. sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Unser Schmerzbeobachtungskonzept ist individuell auf Ihre Operation und Ihre persönliche Situation ausgerichtet.

Sprechen Sie im Aufklärungsgespräch vor der Operation mit Ihrem Anästhesisten. Er wird Sie umfassend informieren und Unklarheiten mit Ihnen besprechen.

Anästhesie


Seelsorge

Der Aufenthalt im Krankenhaus ist für viele Patienten mit Sorgen und Krisen verbunden. Unser Team der Seelsorge steht Ihnen in diesen Situationen gerne zur Seite. Es handelt sich hierbei um ein offenes Angebot, unabhängig von einer Religionszugehörigkeit.

  • Miriam Book, Tel. (069) 1500 - 256
  • Susanne Schmidt, Tel. (069) 1500 - 257
  • Beat Eisenhut, Tel. (069) 1500 - 259

Beratung und Hilfe 

Selbsthilfegruppen
Auskunft zu Selbsthilfegruppen und anderen unterstützenden Angeboten erhalten Sie bei unserer Sozialberatung.

Beratung und Hilfe

Serviceassistent/in
Unsere Serviceassistentinnen nehmen Essenbestellungen auf, bringen Essen und Getränke, holen das Geschirr wieder ab und sorgen in den Patientenzimmern für Ordnung. Sie säubern, desinfizieren und beziehen die Betten. Zudem erfüllen Sie unseren Patienten kleinere Wünsche – holen Zeitungen oder laden Telefonkarten auf.

Sozialberatung
Unsere Sozialberatung steht Patienten und deren Angehörigen oder Bezugspersonen in sozialen, persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Fragen zur Seite. Auch hilft sie weiter bei Situationen, die nach der Krankenhausentlassung und ggf. der weiteren notwendigen Nachsorge auftreten.
Christine Leonhardt, Telefon (069) 1500 - 225
Evelin Dessin, Telefon (069) 1500 - 425
Wolfgang Hennig, Telefon (069) 1500 - 5170

Beratung und Hilfe

T

Taxi
Taxis befinden sich unmittelbar vor dem Haupteingang. Über den Service- und Info-Center in der Eingangshalle, Telefon (069) 1500 -386, können Sie sich ein Taxi rufen lassen.

Telefon
Jedes Patientenbett ist mit einem Telefonanschluss versehen. Telefonkarten sind über Automaten in der Eingangshalle und im Eingangsbereich der Richard-Wagner-Straße zu bekommen. Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Service- und Info-Center in der Eingangshalle, Telefon (069) 1500 -386.


U

Übergabezeiten
Als Übergabezeiten bezeichnen wir den Zeitraum, in dem der Informationsaustausch der Pflegeteams über Ihren Krankheits- bzw. Genesungsverlauf erfolgt. Wir bitten Sie, während dieser Zeit nur im Notfall nach dem Pflegepersonal zu rufen. Die Übergabezeiten teilen wir Ihnen auf der jeweiligen Station mit.

W

Wertsachen
Jeder Patient verfügt über einen eigenen Kleiderschrank, in dem ein Schließfach untergebracht ist. Dennoch raten wir Ihnen, Wertsachen und größere Geldbeträge nicht mitzuführen, sondern zuhause zu lassen. Bitte beachten Sie unsere Haftungsbeschränkungen.